Donnerstag, 7. Mai 2015

BELLENDE HUNDE BEISSEN - Krimi-Hörspiel (2003)


Im Krimi-Hörspiel  heißt es im Dradio Kultur am Montag (11.05.15) um 21:30 Uhr im übertragenden Sinn BELLENDE HUNDE BEISSEN von Maud Tabachnik (Lief zuletzt im September 2014). Obwohl das Hörspiel bereit 2003 produziert wurde, ist es erschreckend aktuell.

Im „braunen“ Südwesten Frankreichs wird der zugezogene Dorflehrer Bernard Lenterne brutal ermordet. Er wählte „grün“, gehörte einem Anti-Jagd-Komitee an und war Schöffe bei einem Prozess, wo es um einen Mord an einem jüdischen Finanzbeamten ging. 

Ein Freund des Lehrers, ökologischer Ziegenbauer und junger Familienvater, steht ebenfalls in der Schusslinie der extrem rechten Einheimischen. 


Er ruft daher eine gemeinsame Studienfreundin zu Hilfe, mittlerweile Journalistin bei einer großen Tageszeitung in Paris. Doch nun geht die Hetzjagd erst recht los.

Maud Tabachnik, Jahrgang 1938, ist Osteopathin und Physiotherapeutin. Seit 1990 veröffentlicht sie Krimis, meist mit politischem Hintergrund. Sie lebt in Paris.

Aus dem Französischen und Bearbeitung: Edwin Ortmann
Regie: Martin Zylka
Mit Barbara Rudnik, Christian Redl, Alexander Hauff, Sascha Icks, Michael Lucke, Walter Gontermann u.a.

Produktion: WDR 2003
Länge: ca. 54'00
54 Minuten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.