Sonntag, 12. April 2015

VIER FÄLLE FÜR DAS TRIUMVIRAT (Hörspiel) - Empfehlenswertes Hörerlebnis

4 Hörspielproduktionen des WDR
aus 1984, 1985, 1996, 2007
Autor: Gisbert Haefs
Sprecher:
P. Fricke, D. Mues, G. Haucke,
Peter Passetti, Hans Korte, 

Heinz Trixner,Harald Leipnitz
Verlag: AUDIOBUCH (Aufl. 2015)
4 Audio CD mit 207 Min.
Preis: 16,99 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Jeden Dienstag trifft sich eine Männer-Runde zum Skat. Sie nennen sich „Das Triumvirat“ und bestehen aus dem katholischen Dorfpfarrer Bargmann, dem pensionierten Oberst Albrecht und dem Dorfarzt Korff. In gemeinsamen Gesprächen erörtern und lösen sie Kriminalfälle. 

DAS TRIUMVIRAT
Im ersten Fall geht es um einen ermordeten Apotheker. Abends diskutiert das Triumvirat noch über Menschen, die sie persönlich gerne beseitigen würden und am nächsten Abend ist ihr ausgesuchtes Opfer tot. War womöglich einer von ihnen selbst der Mörder? 

Das Triumvirat denkt
Im zweiten Fall wird das Verschwinden eines unsympathischen Bauunternehmers ausführlich erörtert. 

Das Triumvirat spinnt
Am nächsten Skat-Abend wird versucht, das Rätsel eines Einbruchs in das Heimatmuseum zu lösen. 

DAS TRIUMVIRAT HEXT
Im letzten Fall beschäftigt sich die Herrenrunde mit dem Verschwinden der Dorfhexe Rosamunde. Hat Jemand die Dame auf dem Gewissen oder hat sie nur fluchtartig das Dorf verlassen?

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Diese Hörbuch-Auflage ist eine Wohltat. Ich kannte die Hörspiele im Original aus dem Radio und war begeistert. Mit sehr viel Wortwitz unterhalten sich die drei sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten. 

Mit glasklarer Logik, wachem Verstand und verschiedenen Sichtweisen kommen sie jedem Rätsel auf die Spur. Mir gefällt, wie sie mit der Auflösung umgehen. 

Ich fand es sehr erstaunlich, wie Gisbert Haefs es geschafft hat, ohne „Action“ auszukommen. Aus einem lapidaren Gespräch entwickelt sich regelmäßig eine Gesprächsrunde unter intelligenten Menschen, die sich gewählt ausdrücken können.

Der Humor kommt auch zum Zuge, bleibt jedoch hintergründig. Der Hörer hat das Gefühl, am Nebentisch der Skatrunde zu sitzen und lauscht einfach zufrieden mit. 

Alles in allem ein wunderbares Hörerlebnis und sehr empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.