Dienstag, 14. April 2015

STIMMEN (Hörbuch) - Psychiatrie-Thriller von Ursula Poznanzki

STIMMEN
Autorin: Ursula Poznanski
Verlag: Argon
Auflage: März 2015
Sprecherin: Andrea Sawatzki
6 Audio CD mit 7 Std. 46 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 14,04 €
Krimirezension: Biggi Friedrichs

Ein junger Arzt wird tot im Behandlungsraum einer Psychiatrie gefunden. Auf seiner Brust sind kunstvoll bunte Plastikmesser drapiert, und in seinem Hals steckt eine Stahlschiene. Doch schnell stellt sich heraus, dass der Mann bereits tot war, bevor er von dem Metall durchbohrt wurde. 

Den Kommissaren Beatrice Kaspary und Florin Wenninger bleibt nichts anderes übrig: Sie müssen alle Personen auf der Station befragen.

Doch die Ärzte sind nicht sehr redselig und die Patienten schwer gestört. In dieser bedrückenden Atmosphäre eskalieren die Gefühle, nicht nur die der Patienten, sondern auch die zwischen Florin und Beatrice. Dann stirbt eine Patientin... Verlagsinfo

Beatrix und Florin ermitteln diesmal in der Psychiatrie. Dort wurde ein junger Arzt ermordet. Die Ermittlungsarbeiten gestalten sich kompliziert, da die Ärzte ihre Patienten schützen wollen und die Ermittlungsarbeiten den Klinikalltag nicht behindern sollen. 

Unter den Patienten sind viele Traumapatienten. Die Verhöre sind sehr schwierig, da die meisten der Patienten medikamentös ruhiggestellt sind und schwere Schlafmittel bekommen. 

Eine Patientin, Yasmin, die in der Klinik Marie genannt wird, hat traurige Berühmtheit erlangt. Ihre genaue Identität wird von der Klinikleitung geheim gehalten. Sie wurde vor fünf Jahren angekettet und fast nackt in einem Kellerraum ihres angeblichen Vaters gefunden. Marie ist bereits seit fünf Jahren in der Klinik und spricht nicht. 

Beatrice muss hier sehr genau beobachten und ihre Schlüsse aus Maries Verhalten und aus dem Verhalten der übrigen Patienten ziehen.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Ich habe Andrea Sawatzkis Stimme sofort erkannt. Ihre angenehme Stimme bringt noch mehr Spannung ins Geschehen, so dass ich kaum aufhören konnte, diesen Thriller anzuhören.

In dieser Geschichte sind Örtlichkeit und Handlung sehr interessant. Die Story gibt ganz nebenbei einen Einblick in den Klinikalltag von Traumapatienten

Maries Geschichte, mit der sich Beatrice und Florin beschäftigen müssen, ist fast schon ein eigener Thriller.

Beatrice kämpt nebenbei mit privaten Problemen mit ihrem Ex-Mann Achim und versucht Beruf- und Familienleben unter einen Hut bringen, was ihr nicht so ganz gelingt. Ganz langsam scheint sich eine Beziehung zu Florin anzubahnen, was ihren Ex-Mann wiederum sehr stört.

Zum Ende hin kam ein Moment, da war mir dann alles etwas zu konstruiert, doch eine raffinierte Wendung trat ein und alles wurde wieder schlüssig.

Ein spannender, fesselnder und interessanter Fall. Ursula Poznanski scheint für diesen Pageturner sehr gut recherchiert zu haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.