Mittwoch, 15. April 2015

STADT DER ERTRINKENDEN - Verblüffend, fesselnd, begeisternd!

Krimi-Empfehlung von Jörg Völker

In einer Stadt voller Betrug und Lügen ist es schwer, die Wahrheit zu entdecken. Noch schwerer jedoch zu enscheiden, was richtig und was falsch ist. 

In einer einzigen Nacht gerät der Traum des Alkoholschmugglers Fontana ins Wanken, eskaliert eine nächtliche Odyssee zu der Frage, wem er überhaupt noch vertrauen kann. 

Die Geschichte der Prohibition in den USA, eine Zeit der sozialen und politischen Heuchelei. Verlagsinfo

Ben Atkins, ein junger Autor (in den 1990ern geboren) aus Neuseeland, hat mit 17 Jahren einen Krimi-Noir-Erstling geschrieben, der mehr als verblüfft, der fesselt, der begeistert!

Die Geschichte spielt zur Zeit des Wechsels von Präsident Hoover zu Präsident Franklin D. Roosevelt, 1932, in einer fiktiven amerikanischen Stadt (vielleicht Chicago). Gangster haben sich in der Prohibition eingerichtet und machen großen Profit durch den illegalen Vertrieb von Alkohol.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Fontana, der mit einem Partner einen schwungvollen Schmuggel und Handel betreibt, war einige Zeit in Europa. Zurück in der neuen Heimat muss er feststellen, dass es während seiner Abwesenheit massive Eingriffe in seine Vertriebswege gegeben hat. 

Ein Überfall auf einen Transport aus Kanada und ein andauernder, seltsamer Geldabfluss sind zu verzeichnen. Er will und muss das unbedingt aufklären, um nicht selbst unter die Räder zu kommen. Wem kann er noch trauen?

Die Suche führt dem Leser alle beteiligten Kreise vor und ihre vielfältigen Verstrickungen und Verwicklungen. Eine spannende, mit stimmigem Zeitkolorit angereicherte Handlung läuft ab. 

Fontana ist ein desillusionierter Mensch, der sich entsprechend lakonisch und oft auch zynisch äußert. Das stößt aber nicht ab, sondern passt zum Milieu.

Ich kann das sehr lesenswerte Buch nur empfehlen und dem Polar-Verlag zu seiner Veröffentlichung gratulieren, für das leider nur 5 Sterne von 5 möglich sind!

Autor: Ben Atkins
Format: broschiert
Seitenzahl: 230
Verlag: Polar Verlag
Übersetzung: Laudan & Szelinski
Preis: 14,90 €
eBook-Version: 9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.