Freitag, 10. April 2015

SECHSELÄUTEN - Krimi-Hörspiel (2014) nach einem Krimi von Michael Theurillat


Das Krimi-Hörspiel SECHSELÄUTEN, das der Deutschlandfunk am Montag (13.04.15) um 21:30 Uhr sendet, steht nach der Sendung hier für 7 Tagen zum kostenlosen Onlinehören bereit. Lief zuletzt im Januar 2015.

Volksfest in Zürich. April 2008: Zwei Monate vor der Fußball-Europameisterschaft wird in Zürich beim Sechseläuten der Winter ausgetrieben. Eine Frau, Mitarbeiterin des Weltfußballverbandes, stirbt. FIFA-Anwalt Kronenberger behindert die Ermittlungen.

Kommissar Eschenbach besucht das Volksfest und erlebt einen dramatischen Zwischenfall. Eine Frau, in Begleitung eines kleinen Jungen, stirbt. Die ums Leben gekommene Charlotte Bischoff ist Mitarbeiterin des Weltfußballverbandes FIFA. 

Ein Anwalt des Verbandes sucht die Ermittlungsbehörden auf, er wirft dem Kommissar vor, die Frau falsch reanimiert zu haben. Eschenbach wird vom Dienst suspendiert. Doch der Kommissar ermittelt mit Unterstützung seiner Sekretärin undercover weiter. Der Junge, der mit Charlotte Bischoff das Volksfest besuchte, spricht Jenisch, den Dialekt der Landfahrer. 

Regie: Barbara Liebster
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

Besetzung: 
Eschenbach: Stephan Witschi
Rosa: Sara Capretti
Lenz: Andrea Zogg
Lara Bischoff: Rachel Braunschweig
Kobler: Regula Imboden
Kronenberger: Jean-Pierre Cornu
Latscho, Fredrik Hunziker
Anna Lohl: Rahel Hubacher
Meret Kolegger: Margot Gödrös
Josef Kolegger: Michael Gempart
Bischoff: Ludwig Boettger
Radiosprecher: Curdin Vincenz
Arzt: Geri Dillier

Länge: 56‘00

Michael Theurillat, geboren 1961 in Basel, studierte Wirtschaftswissenschaft und Geschichte. Er arbeitete für den Schweizerischen Bankverein, war Managing Director der UBS. Mit 42 Jahren begann er zu schreiben. "Sechseläuten" erschien 2009, "Rütlischwur" 2011.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.