Mittwoch, 8. April 2015

DAS BÜRO DER EINSAMEN TOTEN (Hörbuch) - Komplexe Handlung mit viel Amsterdamer Lokalkolorit

DAS BÜRO DER EINSAMEN TOTEN
Autoren-Duo: Britta Bolt
(Britta Böhler & Rodney Bolt)
Verlag: Hofmann & Campe
Auflage: März 2015
Sprecher: Johannes Steck
1 MP3 CD mit 468 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 €
Krimirezension: Jürgen Edelmayer


Er ist kein Polizist, kein Privatdetektiv - und trotzdem dreht sich in seinem Leben alles um den Tod. Im "Büro der einsamen Toten" bei der Stadt Amsterdam kümmert sich Pieter Posthumus um die einsamen Toten - Menschen ohne Angehörige, Menschen, die keiner vermisst - und richtet ihnen ein würdiges Begräbnis aus, mit Musik und Gedichten. 

Bei seinen Recherchen stößt er auf so manche Ungereimtheit. In der Prinsengracht ist die Leiche eines jungen Mannes gefunden worden. Die Umstände seines Todes sind mysteriös. Posthumus nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf und gerät in ein Netz von Intrigen ... (Verlagsinfo)

Persönliche Meinung: 4,5 Sterne (von 5 möglichen)

„Das Büro der einsamen Toten“ wartet mit einer spannenden und vielschichtigen Handlung auf, die mit viel Liebe zum Detail erzählt wird. Manchmal wäre mir etwas weniger Beschreibung zugunsten einer temporeicheren Handlung lieber gewesen. So fiel es mir mitunter schwer, mich bei all der Detailfülle auf die facettenreiche Geschichte selbst einzulassen. 

Wer aber anschauliche Schilderungen mit viel Atmosphäre zu schätzen weiß, wird bei diesem Krimi voll auf seine Kosten kommen. 

Sprecher: Johannes Steck liefert eine solide Leistung ab, verleiht jedoch manchen Figuren eine Stimmlage, die nur noch wenig Raum für die eigene Fantasie lässt. Auch hier wäre weniger für meinen Geschmack manchmal mehr gewesen. 

Es mag jedoch Hörer geben, die gerade an der schauspielerischen Interpretation der Sprechrollen Gefallen finden. 

Unterm Strich ist „Das Büro der einsamen Toten“ ein durchaus unterhaltsamer Kriminalroman mit einer komplexen Handlung und viel Amsterdamer Lokalkolorit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.