Freitag, 20. März 2015

DER KOMMISSAR UND DAS MEER - Wilde Nächte (und eine wilde Story) im ZDF

© ZDF und Stefan Erhard
TV-Tipp / TV-Kritik von Petra Weber

Kommissar Robert Anders (Walter Sittler) ermittelt wieder mal auf Gotland: Am 21. März 2015, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF eine neue Folge der „Samstagskrimi“-Reihe "Der Kommissar und das Meer" mit dem Titel "Wilde Nächte". 

© ZDF und Stefan Erhard
Eine junge Frau, Elsa, steht in selbstmörderischer Absicht am Rand der Klippen und  Kommissar Anders (zufällig) gerade mit seiner Familie auch am Strand, zögert keine Sekunde und rettet Elsa (Ida Engvoll) das Leben.

Elsa erzählt, dass ihr Vater, Bauer Carl Norén, tot sei. Der Familieausflug ist damit beendet und Kommissar Anders sucht darauf hin Noréns Gut auf. Dort findet er Elsas Vater tatsächlich tot vor. 


Hat der Alkoholiker sich zu Tode getrunken?

Gerichtsmedizinerin Ewa (Inger Nilsson) stellt jedoch fest: Carl wurde ermordet.

Verdächtige gibt es einige. Z.B. Elsas eifersüchtigen Freund Jan (Philip Panov). Und da gibt es auch noch den sexsüchtigen Mikael Berglund (Magnus Krepper) und seine zwielichtigen Geschäfte mit der Russenmafia...

TV-Kritik
WILDE NÄCHTE bietet für eine Folge von DER KOMMISSAR UND DAS MEER ungewöhnlich viele "Sexszenen" (im Rahmen des braven ZDF-Abendprogramms), kommt das Format bisher doch eher hausbacken und bieder brav daher. Die Grundlage dafür bietet die recht glaubwürdig dargestellte Sexsucht des Maklers Mikael Berglund. Weniger glaubwürdig ist leider der Rest der wild zusammengewürfelten Story, die zu viele Problem-Themen mit einander verknüpft und in Klischees badet. Ida Engvoll legt zudem die jugendliche Elsa so verklärt und entrückt an, dass man nicht mit ihr mitfühlen kann und Spannung bietet einzig die Frage, wann der sexbesessene Makler endlich von seiner Frau rausgeworfen wird oder ob ihn vorher die Russen erwischen.

Einen kurzen Moment lang berührt die Geschichte den Zuschauer wirklich tief, als Berglunds kleiner Sohn  in das Geschehen involviert wird, aber das reicht für einen 90 minütigen Krimi leider nicht.

Darsteller
Robert Anders - Walter Sittler
Emma Winarve - Frida Hallgren
Thomas Wittberg Andy Gätjen
Ewa Svensson - Inger Nilsson
Mikael Berglund - Magnus Krepper
Elsa Norén - Ida Engvoll
Greta Berglund - Charlotta Jonsson
Jan - Philip Panov
Sofia Norén - Lena B. Eriksson
Dimitriy Rostalnijew - Mitcho Batalov
und andere

Regie: Miguel Alexandre
Kamera: Miguel Alexandre
Musik: Wolfram de Marco
Drehbuch: Harald Göckeritz, Miguel Alexandre
nach einer Idee von: Andreas Karlström

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.