Mittwoch, 18. März 2015

DAS VERSCHWINDEN DER NATALIA ASCHENBRENNER - 6teilige Hörspiel-Serie von Friedrich Ani

Quelle Foto Friedrich Ani: Wikimedia*
Auf SWR2 erhält der Schwarzwald ab nächster Woche eine eigene neue Hörspiel-Krimi-Serie mit Tabor Süden, dem eigenbrötlerischen Privatdetektiv Tabor Süden, für den sein Autor Friedrich Ani (Deutscher Krimipreis) bereits mehrere Romane und Originalhörspiele geschrieben hat, die bereits gesendet wurden, mit dem Titel: DAS VERSCHWINDEN DER NATALIA ASCHENBRENNER

Tabor Süden soll im Südwesten eine vermisste junge Frau aufspüren, was den den wortkargen Spurensucher aus München in die dunkelsten Ecken des Schwarzwalds führt.

Zwischen dem eleganten Kurort Baden-Baden und dem abgelegenen Dorf Henkersbach gerät er immer tiefer in den Sog einer düsteren Welt.

Auf der Suche nach der vermissten Maskenbildnerin Natalia Aschenbrenner tritt Tabor Süden (Klaus Spürkel) auf die Köchin Eloise Valéry, die seit Jahren alleine in einem heruntergekommenen Hotel lebt. Was Süden nicht weiß: Zwei Männer sind nach Henkersbach zurückgekehrt, mit denen die Köchin Geheimnisse aus der Vergangenheit teilt. 

Doch während Süden längst vergangenen Verbrechen auf die Spur kommt, bleibt die verschwundene Natalia unauffindbar und der Ermittler wird selbst zum Gejagten…

SWR2 sendet die 25-minütigen Folgen jeweils dienstags, 24. März bis 28. April 2015, um 19.20 Uhr (Sendeplatz Tandem).

Die Radio-Stimme von Tabor Süden gehört dem Freiburger Schauspieler Klaus Spürkel (Theaterbühne "KUMEDI", "Tatort" Stuttgart 1995–2007, "Laible und Frisch", "Die Fallers" etc.)

Das Verschwinden der Natalia Aschenbrenner“, die Hörspielserie in sechs Folgen von Friedrich Ani sendet SWR2 an folgenden Terminen:

Der Anruf“, Folge 1, Dienstag, 24.03.15, 
Der Fremde“, Folge 2, Dienstag, 31.03.15
Die Lügnerin“, Folge 3, Dienstag, 07.04.15
Das Schattenhaus“, Folge 4, Dienstag, 14.04.15
Der Abgrund“, Folge 5, Dienstag. 21.04.15
Südens End“, Folge 6, Dienstag, 28.04.15
jeweils um 19.20 Uhr


(*published at Caprizzio Magazine #18, December 2008 Author Oscar Risueño unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.