Samstag, 14. März 2015

ANATOMIE DES VERBRECHENS - Kostenlose Ausstellung in London bis 21. Juni 2015

Foto Quelle: Wikimedia*

"Forensics: The anatomy of crime" heißt die Austellung in London, die man bis zum 21. Juni 2015 kostenlos besuchen kann. An historischen Mordfällen Interessierte finden hier in der Beweisstücke und Methoden früher forensischer Ermittlungen in Großbritannien

Vom Tatort bis in den Gerichtssaal blickt die Ausstellung auf weltweite, historische Kriminalfälle und deren Lösung und geht dabei der Frage nach, warum solche Faszination von diesen Taten ausgeht.

Erforscht wird die Geschichte, Wissenschaft und Kunst der Gerichtsmedizin. Eine schaurige Möglichkeit, die Realität der Kriminal-Wissenschaft zu entdecken, im Gegensatz zu den verzerrten Versionen in Fiktion und Medien.

Dabei hält sie immer auch den Blick auf viele populäre Ansichten und Missverständnisse, die ursprünglich aus der reißerischen Berichterstattung der viktorianischen Morde (Jack the Ripper z.B.) resultierten, und zeigt die komplexen Realitäten einer Disziplin, die Wissenschaft, Recht und Medizin herausfordert.

Zu sehen sind die Geschichten der Opfer, der Verdächtigen und die der Ermittler von Gewaltverbrechen.

Für die Ausstellung wurden Original-Beweise, Archivmaterial, Fotodokumentation, Filmaufnahmen, forensische Instrumente und Proben zusammengetrage. Ergänzt mit Kunstwerken bietet sie sowohl beunruhigende wie intime Reaktionen auf traumatische Ereignisse. 

Dazu wird ein breites Programm von Veranstaltungen und eine Veröffentlichung unter gleichem Titel "Forensics: The anatomy of crime" von Krimiautorin Val McDermid angeboten.


Hier zu finden:
183-193 Euston Road
Camden
London
NW1 2BE
Telefon:+44 (0)20 7611 2222

Öffentliche Verkehrsmittel:
Euston and Kings Cross mainline stations, Warren Street and Euston Square underground stations, International St Pancras.

*Diese Datei stammt von Wellcome Images, einer Website, die von Wellcome Trust, einer globalen gemeinnützigen Stiftung in Großbritannien, betrieben wird. Library reference: Science Museum A600213 / Photo number: L0057809

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.