Freitag, 6. Februar 2015

DIE ZARTE HAND DES TODES (Hörbuch & Downloads) - Wenn Frauen morden

– Wenn Frauen morden
Autoren:
Peter Hiess, Christian Lunzer
Verlag: cc-live
Auflage:  November 2011
Sprecher: Claus Vester
Preis: 16,99 Euro
4 Audio CD mit 306 Min
z.T. Einzel-Downloads möglich
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Wenn Frauen mordenWahre Verbrechen aus verschiedenen Jahrhunderten. Egal ob jung oder alt, Mutter, Tochter oder Ehefrau, jede kann auch zur Mörderin werden.

Anhand von alten Presseberichten, Monografien und Gerichtsakten werden auf der Audio CD die Fälle Violette Nozière, Belle Gunness, Marguerite Steinhell, Charlotte Ursinus, Gesche Gottfried, Christa Lehmann, Grete Beier, Erzébet Bárthory, Josefine Luner, Elfriede Blauensteiner, Dorothea Puente, Marthe Marek, Katherine Mary Knight geschildert.

Als Einzeldownloads können außerdem auch die Fälle folgender Mörderinnen gehört werden:
Adrienne Eckhardt Tod eines Schokoladenkönigs
Anna-Maria Zwanziger Eine wahre Perle
Caroline H. Sweet Caroline
Christine und Lea Papin Folie a Deux
Monika Weimar Erst die Kinder, nur zur Qual
Diane Downs Fremder Mann mit langen Haaren
Dora Buntschuh Ein Grafenschloss am Waldesrand
Kate Webster- Roh und gekocht
Lizzy Borden - Doppelmord in Fall River

Diese wahren Kriminalfälle zeigen, dass auch Frauen durchaus bereit sein können, rohe Gewalt anzuwenden. Sie greifen nicht nur zum Gift sondern auch mal zum Fleischwolf oder Beil.

Nicht einmal vor den eigenen Kindern machen sie Halt.

Eine Zeitreise durch die Jahrhunderte belegt, dass das sogenannte „schwache Geschlecht“ auch ganz anders kann, als brav am Herd zu stehen und dass Frauen nicht nur Opfer, sondern auch Täterinnen sein können.

Persönliche Meinung:
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Die meisten der Fälle kannte ich aus anderen Dokumentationen, trotzdem fand ich die Zusammenstellung sehr gelungen.

Die Motive der Frauen in den historischen Kriminalfällen unterscheiden sich nicht von denen aus der heutigen Zeit. Die Autoren haben sehr genau und gut recherchiert.

Gut gefallen hat mir, dass nichts zu ausführlich, aber dennoch ausreichend und sehr sachlich beschrieben wurde. 

Der Hörer sollte aber nicht erwarten, dass die Geschichten "erzählt" werden, sondern sich darauf einstellen, klare Sachlagen dargestellt zu bekommen. 

Ein halber Stern Abzug weil mir persönlich der Sprecher nicht gefallen hat. Alles wirkte eher „vorgelesen“ und zu sachlich. Man hätte den Fällen mit anderer Erzählweise wesentlich mehr Lebendigkeit verleihen können.

Mal reinhören:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.