Donnerstag, 26. Februar 2015

CRAZY HORSE ONE-EIGHT and other Boneyard Castaways - Hörspiel Ursendung

Quelle: Wikimedia*
Heute Nacht (28.02.15) um 00:05 bringt Dradio Kultur die interessante Hörspiel Ursendung "CRAZY HORSE ONE-EIGHT and other Boneyard Castaways". Das Hörspiel  steht ab seiner Ausstrahlung mindestens 7 Tage lang zum Online-Nachhören zur Verfügung:

2007 dringt über die Plattform Wikileaks ein Video an die Öffentlichkeit: "Collateral Murder". Es zeigt eine amerikanische Hubschraubereinheit (Crazy Horse One-Eight), die während der Besetzung des Irak 2007 eine Gruppe von Menschen tötete.

Mehr noch als das Videobild schockiert die Tonspur: Die Kommunikation zwischen Bordbesatzung und Einsatzleitung ist brutal und gleichgültig, der Militärjargon verharmlosend.

Aus dem Transkript schuf Gregory Whitehead eine den Ermordeten gewidmete Kantate. Sie ist Teil einer Serie von vier Trauergesängen, den "Kantaten für Friedhofschor". 

Sie reflektieren zugleich die militärische Nutzung von Funk und Radio sowie die propagandistische Manipulation durch Sprache. Und sie verweisen auf die spiritistisch-okkulte Seite der Medien und auf die immer wiederkehrenden Spekulationen über ihre Verbindung ins "Jenseits": Können die Apparate die Stimmen Verstorbener empfangen?

Produktion: Autorenproduktion / Radio Dreamlands Project / UK Radio Arts 2014

Länge: ca. 50'

Gregory Whitehead, geboren 1955, ist ein US-amerikanischer Radiokünstler, zahlreiche Hörstücke, Radiobeiträge und Vorträge. 1992 gewann er den Prix Italia, 2005 den Sony Gold Academy Award.


*Dieses Bild wurde von einem Mitglied der United States Army während der Ausführung seiner Dienstpflichten erstellt. Als eine Arbeitder Bundesregierung der Vereinigten Staaten ist dieses Bild in public domain.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.