Samstag, 17. Januar 2015

ZORN - WIE SIE TÖTEN (Hörbuch) - Mit viel Witz und Ironie

Autor: Stephan Ludwig
Verlag: Argon Verlag
Auflage: Oktober 2014
Sprecher: David Nathan
gekürzte Lesung
6 Audio CD mit 8 Std. 48 Min.
Preis: 17,07 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Hauptkommissar Claudius Zorn möchte in Ruhe darüber trauern, dass sein Kollege Schröder bei der Polizei gekündigt hat. Mit aller Kraft will er versuchen, dass Schröder ein Einsehen hat und an seinen Schreibtisch zurückkehrt. Doch dieser widmet seine Zeit lieber seinem neu eröffneten Imbiss „Chez Schröder“. 

Zwischenzeitlich beginnt, ohne dass die Polizei es bemerkt, eine Serie perfider Morde. Ein Mann wird vor die S-Bahn gestoßen, ein nächster vergiftet. Als Bernhard Laurink auf dem Polizeirevier erscheint und berichtet, er habe nachts spazieren gehen wollen und sei plötzlich von einem Mann und einer Frau regelrecht gejagt worden, schenkt Zorn ihm zunächst keinen Glauben. Der Täter indessen kommt Claudius Zorn und seinem alten Kollegen Schröder immer näher und Niemand ahnt, in welcher Gefahr sich Jeder befindet, der den beiden Männern nahe steht.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Da ist er wieder, der faule und unsympathische Herr Zorn

Dickfällig und unhöflich wie eh und jeh kommt er daher und trotzdem mag ich ihn als Ermittlerfigur. Zum Glück gibt es ja den kompetenten und gleichzeitig lieben Schröder, der das Ermittler-Duo perfekt macht. 

Zorn isst jeden Tag in Schröders Imbiss und so bleiben die beiden nahe beisammen. Erfreulich fand ich, dass auch Zorns Freundin Malina und Staatsanwältin Frieda Borck erneut eine Rolle in der Story spielen.

Wie in den Vorgänger-Büchern von Stephan Ludwig gibt es an den passenden Stellen reichlich Witz und Ironie.

Ausnahmsweise kennt man schon von Beginn an die Täterin, aber das hat keinerlei negativen Einfluss auf die Spannung der Geschichte. 

Diese baut sich langsam, aber stetig auf und endet in einem gelungenen Showdown. Das Ende macht natürlich Lust auf einen fünften Teil für das Ermittler-Team Zorn und Schröder. Ich freue mich schon darauf.
Die Vorgänger-Krimis:
WO KEIN LICHT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.