Freitag, 23. Januar 2015

WACHTMEISTER STUDER - Krimi-Hörspiel von Friedrich Glauser (1988)

Friedrich Glauser Quelle Bild: Wikimedia
Source Ringier AG; Zentralbibliothek Zürich, Sign. XXN 174: s
Author Gotthard Schuh
Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International
Am Samstag (24.01.15) um 21:05 Uhr wird  auf NDR Info ein echter Krimi-Klassiker gesendet: WACHTMEISTER STUDER von Friedrich Glauser. (Lief zuletzt im Dezember 2013)

In der psychiatrischen Anstalt Waldau bei Bern schuf der morphiumabhängige Friedrich Glauser 1934/35 eine legendär gewordene Figur der Kriminalliteratur: Detektivwachtmeister Studer. Strafversetzt und bei seinen Vorgesetzten in dauernder Ungnade, sieht er in den Delinquenten eher Verführte als Verbrecher.

Er ist kein Indizienjäger, sondern ein psychologisch vorgehender Spurensucher vom Typus des Kommissar Maigret, aber einer mit deutlicherer Sympathie für die Entrechteten und vom Schicksal Gestoßenen. Studers erster Fall führt in ein Schweizer Dorf in den ersten Jahren nach der Weltwirtschaftskrise.

Hinter den geputzten Fassaden schlummern das Elend, die Gier und die Einsamkeit. Da gibt es auf der einen Seite die Dorfgewaltigen und ihre zahlreiche Verwandtschaft und auf der anderen Seite eine seltsame Baumschule, in der entlassene Sträflinge beschäftigt werden. 

Als der alteingesessene Händler Witschi tot im Wald mit einer Kugel im Kopf gefunden wird, ist für den Gemeindepräsidenten klar, in welchem Kreis der Schuldige zu suchen ist. Studer aber glaubt nicht an Mord. 

Mit Heinz Bühlmann, Peter Arens, Urs Weber, Albert Freuler, Daniel Kasztura, Dorothee Reize u.a.

Bearbeitung: Markus Michel 
Regie: Martin Bopp 
SWF 1988
Länge: 56‘30

Friedrich Karl Glauser (1896-1938), geb. in Wien, gest. in Nervi bei Genua, Schweizer Schriftsteller. Erzählungen, Krimis, Romane u.a. Gourrama. Ein Roman aus der Fremdenlegion (1930), Fieberkurve (1936). Hörspieladaptionen u.a. Matto regiert (SWF/DRS 1988), Krock & Co. (SWF/DRS 1990).

Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.