Montag, 15. Dezember 2014

WILSBERG 90-60-90 - Ein Top-Model in Not (ZDF)

Foto ZDF und Thomas Kost
Das ZDF gönnt uns in den kommenden Wochen gleich zwei mal WILSBERG. Der erste Fall wird am Mittwoch (17.12.14) um  20:15 Uhr in ZDFneo und am Samstag ( 20.12.14) um 20:15 Uhr, im ZDF zu sehen sein. Der beziehungsreiche Titel WILSBERG: 90 - 60 - 90

Das durch eine Casting Show bekannte Model Sonja Conrad, das Ekki aus seiner Zeit als Jugendbetreuer kennt, bittet Detektiv Wilsberg um Hilfe, ein Stalker sei hinter ihr her. Ekki ist völlig aus dem Häuschen, die junge und vermeintlich erfolgreiche Prominente wiederzutreffen. Alex und Anna Springers Begeisterung hält sich bei einem gemeinsamen Abendessen in der Wohnung der Kommissarin eher in Grenzen.

Als Wilsberg und Ekki Sonja in deren Hotel absetzen, findet Sonja in ihrem Hotelzimmer eine Puppe übersät mit blutroten Rosen. Jetzt sehen Ekki und Wilsberg Grund genug, Sonjas Stalker-Ängsten zu glauben. Besonders  Ekki engagiert sich heftig bei der Frau mit den Traummaßen und einer ehrgeizigen Mutter. Dann gibt es plötzlich wirklich eine Leiche: Sonjas Assistent wird tot aufgefunden.

Und von da an steht für alle der Fotograf Rolf Blank im Fokus, der den idealen Verdächtigen abgibt. Selbst für seine Ehefrau...

Fazit:
In amüsanter komödiantisch aufbereiteter Form präsentiert der Samstagkrimi WILSBERG: 90-60-90 ein ernstes Thema: Medien-Popularität um jeden Preis. Schlechte PR ist besser als keine. Dabei verwischen im Verlauf der Handlung für alle Beteiligten die Grenzen zwischen Fake und Realität, am Ende weiß keiner mehr, wo die mediale Inszenierung aufhört oder die Realität anfängt. Der Balanceakt zwischen Nähe und Distanz von Promis zu Fans missglückt zwangsläufig, weil beiden Seiten im Medienalltag das natürliche Empfinden für Privatsphäre verloren gegangen ist und Prostitution ( in allen Formen ihrer Wortbedeutung)  erwartet wird.  

Diese WILSBERG Episode ist eine Mischung aus Humor und Satire mit Spannungselementen, die auch einen sehr traurigen Unterton hat. Denn PR um jeden Preis, hat fast immer menschliche Kollateralschäden zu beklagen. Komödiantischer Glanzpunkt: Parodist Max Giermann als Mode Designer Felix! 

Georg Wilsberg - Leonard Lansink
Ekkehardt Talkötter - Oliver Korittke
Alex Holtkamp - Ina Paule Klink
Kommissarin Anna Springer - Rita Russek
Overbeck - Roland Jankowsky
Britta Conrad - Karoline Eichhorn
Sonja Conrad J- asmin Lord
Rolf Blank - Oliver Wnuk
Nele Blank - Katja Danowski
Modedesigner Felix - Max Giermann
Assistent Mark - Benjamin Grüter
und andere

Buch: Stefan Rogall
Regie: Dominic Müller
Kamera: Simon Schmejkal
Musik: Matthias Weber
Produzent: Eyeworks Fiction, Köln

Der nächste Samstagskrimi "WILSBERG - Kein Weg zurück" läuft am Samstag, 03.01.15 um 20:15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.