Freitag, 12. Dezember 2014

LEHRERMORD - Spannender Krimi mit realistischen Ermittlern

Krimi-Rezension Jörg Völker

Die Bewohner der Kleinstadt Spenge sind geschockt. Johann Possma, Lehrer am heimischen Gymnasium, stirbt bei einem tragischen Verkehrsunfall. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre er zu schnell gefahren. Doch schon bald stellt sich heraus, dass die Bremsschläuche des Autos manipuliert wurden. 

Jetzt hat es Hauptkommissar Korff von der Bielefelder Kripo mit Mord zu tun. Wer wollte den Tod des beliebten Lehrers? 

Bei seinen Befragungen beißt Korff auf Granit. Angeblich hatte Possma keine Feinde. Erst als ein weiterer Mord geschieht, erkennt Korff, dass er in eine ganz andere Richtung ermitteln muss. 

Doch irgendjemand versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. Verlagsinfo

Persönliche Meinung:
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

LEHRERMORD ist für mich ein gelungenes Beispiel für einen gut erzählten und spannenden Kriminalroman

Er kommt geradlinig daher, weil er auf die oft sehr künstlich wirkenden Mittel wie möglichst viele Erzählstränge zu verwenden verzichtet. 

Das Buch entbehrt dankenswerter Weise thrillerhafter Übertreibungen oder künstlich erzeugter Spannungsbogen.

Die Ermittlungen werden nicht von einem hervorragenden Ermittler geleitet, dem exzellente Wissenschaftler zuarbeiten. Nein, hier sind Menschen von Fleisch und Blut am Werk, die ihrem Beruf mit mehr oder weniger Enthusiasmus nachgehen. 

Sie lassen allerdings ihre kleinen grauen Zellen arbeiten, machen von ihrer Erfahrung und dem gesunden Menschenverstand Gebrauch. Sie haben letztendlich den Willen, die Tat aufzuklären. Dass sie mehr als einmal falschen Fährten nachgehen, ist normal, aber sie hinterfragen immer wieder ihr Tun und Lassen.

Probleme der Zeit wie ordentlicher Schulunterricht, Vorbildfunktion der Lehrer oder korrekte Fertigung von wissenschaftlichen Arbeiten werden gekonnt eingebettet.

Ein empfehlenswertes Werk, dem ich gerne 4,5 Sterne von 5 möglichen gebe.

LEHRERMORD
Autor: Norbert Sahrhage
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Verlag: Pendragon
Preis: 12,99 €
eBook-Version: 10,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.