Freitag, 5. Dezember 2014

DER FALL MORIARTY (Hörbuch) - Sehr gut durchdacht & immer wieder überraschend

Autor: Anthony Horowitz
Verlag: JUMBO Neue Medien 
Auflage: Oktober 2014
Sprecher: Uve Teschner
4 Audio CD mit 276 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Ist Professor Moriarty tot oder nicht? Diese Frage muss sich Inspector Jones von Scotland Yard stellen. Moriarty war Sherlock Holmes großer Gegenspieler und soll angeblich mit Holmes zusammen ums Leben gekommen sein. Beide stürzten die schweizerischen Reichenbach-Fälle hinunter und wurden offiziell für tot erklärt.

Zusammen mit dem amerikanischen Detektiv Chase will Jones die Machenschaften des Verbrechers Devereux aufdecken, der sich in London aufhalten soll. Devereux ist ein Gangster-Boss aus Amerika, der sich mit Moriarty in England treffen wollte. 

Jones und Chase ermitteln gemeinsam und schon bald erschüttert eine Serie grauenvoller Morde die Einwohner Londons. Eine Spur führt in die Katakomben des Smithfield Meat Market. Ist es möglich, dass Moriarty noch lebt und sich dort versteckt? 

Wird es ihnen zudem gelingen, Devereux zu finden und zu verhaften?

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Anthony Horowitz traut sich zum zweiten Mal  nach „Das Geheimnis des weißen Bandes“ (mit Genehmigung des Conan Doyle Estate) daran, eine Geschichte im Stil Conan Doyles inklusive dessen Protagonisten zu schreiben. 

Uve Teschner erzählt routiniert aus der Ich-Perspektive des Detektives Chase und ist absolut passend ausgewählt. Zugleich ruhig und doch mitreißend gelingt es ihm, den Hörer in den Bann zu ziehen. 

Die Geschichte spielt Ende des 19. Jahrhunderts und es gelingt, die Atmosphäre Londons gut einzufangen. Auch die Charaktere wirken authentisch, es gibt keinerlei Logikfehler.

Es dauert ein wenig, bis die Geschichte spannend wird, dafür entwickelt sie sich ausgesprochen gut durchdacht und überrascht immer wieder (besonders am Schluss). Am Ende wird alles logisch aufgeklärt (wie man es von einem Conan Doyle-Krimi erwartet) und es bleiben keine Fragen offen.

Ich hoffe, Anthony Horowitz schreibt noch mehr dieser Werke, es macht einfach Spaß, seine Geschichten zu hören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.