Montag, 1. Dezember 2014

COMMISSARIO PAVAROTTI KÜSST IM SCHLAF - Sorgfältig recherchierter Meran-Krimi

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Ein drückend heißer Sommer in Meran. Der Chefingenieur eines italienischen Kreuzfahrtschiffes wird in einer psychiatrischen Klinik ermordet. Bevor Commissario Pavarotti und die Deutsche Lissie den Täter jagen können, müssen sie dem Opfer auf die Spur kommen, denn der Mann lebte unter falschem Namen. Ein Verwirrspiel um Identitäten beginnt - bis sie schließlich den Keim des Bösen in der gemeinsamen Vergangenheit Italiens und Deutschlands entdecken ... Verlagsinfo

Elisabeth Florin lässt ihren Commissario Luciano Pavarotti hier in einem Plot ermitteln, in dem viele bemerkenswerte Facetten der italienischen Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegsgeschichte geschickt verwoben sind.

Pavarotti, der sich mit seiner Umgebung immer etwas schwertut, muss nicht nur mit den Rätseln eines Mordes kämpfen, er hat auch ausreichend Schwierigkeiten mit seinen Vorgesetzten und den Medien und ihren örtlichen Vertretern. Auch die Familie ist eher hinderlich.

Zum Glück kann er auf die Hilfe seiner Freundin Lissie von Spiegel zurückgreifen, die mit ihrem neugierigen Hund Spock aus Frankfurt am Main anreist.

Die beiden ungleichen Partner zeichnet ein tiefes Vertrauensverhältnis aus, wenngleich zeitweilige kleinere Missverständnisse kurzfristig ihre gemeinsamen Ermittlungen erschweren.

Persönliche Meinung:
4**** (von 5 möglichen)

Der Leser erfährt Näheres über die Versuche des Dritten Reiches, alle Deutschen aus Tirol umzusiedeln, die Versuche der Betroffenen, ihre Identität nicht zu verlieren, die inneritalienischen Schwierigkeiten mit den Südtirolern, die Bemühungen italienischer Psychiater, in den 70er Jahren das Wegsperren ihrer Patienten zu beenden und dafür einen humaneren Behandlungsweg zu finden, die sogenannte „offene“ Behandlung. 

In unserem Fall eröffnet diese neue Art der Behandlung Menschen leider auch die Möglichkeit, durch falschen Umgang mit moderner Medizin kriminelle Geschäfte zu machen.

Ein gut recherchiertes Buch, stimmige Charaktere und eine spannende Suche nach der Wahrheit zeichnen diesen Kriminalroman aus.

Ebenfalls lesenswert ist auch der 1. Fall für Commissario Pavarotti:
PAVAROTTI TRIFFT KEINEN TON

COMMISSARIO PAVAROTTI KÜSST IM SCHLAF
Autor: Elisabeth Florin
Format: broschiert
Seitenzahl: 432
Verlag: Emons
Preis: 11,90 €
eBook-Version: 9,49 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.