Mittwoch, 26. November 2014

TROPHÄE - Brutal, verstörend aber auch unglaublich fesselnder Skandinavien-Thriller

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

Elisabeth Caspersen, steinreiche Erbin eines dänischen Industrieimperiums, findet im Tresor ihres verstorbenen Vaters einen Film, der eine grauenvolle Menschenjagd zeigt. Einer der im Film zu sehenden Jäger hat unverkennbare Ähnlichkeit mit Elisabeths Vater. 

Um der Sache nachzugehen, heuert sie Michael Sander an, einen exklusiven Privatdetektiv, der auf brisante Fälle spezialisiert ist. 

Als Sander sich auf die Suche nach der Identität der Opfer macht, stößt er auf eine perfide Welt aus Gewalt und Größenwahn, in der er bald selbst zum Gejagten wird. Verlagsinfo

Der Plot ist sehr spannend und fesselnd. Es geht um superreiche Jagdliebhaber, die sich den Reiz einer "Menschenjagd" gönnen, Soldaten, die nach ihren Einsätzen keinen Fuß mehr im normalen Leben fassen können. Sie sind so abgestumpft und eiskalt, dass bei ihnen kein Menschenleben mehr zählt.

Die beiden Handlungsstränge haben es in sich. 

Michael, ein Privatdetektiv und Ex-Elite-Soldat, soll für eine reiche Erbin ermitteln, wie ihr Vater in eine Menschenjagd verwickelt war, und wer das Opfer auf der DVD ist, die sie gefunden hat. Ihm kommt ein Lied, das die "Jäger" auf der DVD singen, bekannt vor, auch er war in den Krisengebieten eingesetzt. 

Der zweite Erzählstrang von TROPHÄE verfolgt die Ermittlungen von Lene, die den Mord eines Ex-Soldaten aufklären soll. 

Beide Ebenen fügen sich im Laufe der Handlung glaubhaft und schlüssig zusammen.

Mein ursprünglicher Verdacht, wie die Geschichte sich auflöst, hat sich nicht bestätigt, die Story war erfreulich komplexer als von mir gedacht und man zweifelt des öfteren an verschiedenen Protagonisten und ihren Rollen.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Dieser Thriller von Steffen Jacobsen ist sehr verstörend, weil es die Menschen, die der Autor beschreibt, sicherlich geben könnte. 

Teilweise ist TROPHÄE ziemlich brutal, ungefähr in der Mitte des Buches erscheint eine überaus brutale Szene auch quasi aus dem Nichts heraus. 

Die Charaktere, Lene und Michael sind sympathisch, interessant und glaubhaft. 

Hier vergebe ich sehr gerne 5 Sterne und meine absolute Leseempfehlung für diesen intelligenten, fesselnden Skandinavien-Thriller, der in einer wunderschönen Gegend spielt.

TROPHÄE
Autor: Steffen Jacobsen
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 544
Verlag: Heyne
Übersetzung: Meike Dörries
Preis: 9,99 €
eBook-Version: 8,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.