Dienstag, 4. November 2014

"NORD BEI NORDWEST- KÄPT'N HOOK" Hinnerk Schönemann ermittelt als Tierarzt (ARD)

© NDR/Gordon Timpen
TV-Tipp / TV-Kritik von Petra Weber

UPDATE 28.03.17:
Neueste Folgen -> "Estonia" & "Der Transport" am 30.03.17 bzw. 06.04.17

Krimi-Fans dürfen sich freuen: In diesen Wochen scheinen sich ARD und ZDF mit neuen Krimi-Filmen und -Serien überbieten zu wollen. 

Auch NORD BEI NORDWEST (Donnerstag 06.11.14 um 20:15 Uhr)  ist eine neue Krimi-Serie (Teil 2 ist z.Zt. in Produktionsvorbereitung) in der ARD deren erste Episode "KÄPT'N HOOK" ebenfalls neben dem abgeschlossenen Hauptfall mit einer rätselhaften Hintergrundgeschichte des Protagonisten Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) aufwartet (so wie auch in MÖRDERHUS,)
© NDR/Gordon Timpen

Die Geschichte spielt im fiktiven Schwanitz (gedreht wurde auf Priwall einer Halbinsel hinter Travemünde an der Ostsee). 

Der wortkarge Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) will ausgerechnet hier mit seinem Hund auf einem Boot neu anfangen. Er erwartet Beschaulichkeit, Küste, wenig Menschen, aber dafür um so mehr Tiere, denn der  ehemalige Großstadtpolizist ist inzwischen Tierarzt.

Doch kaum angekommen, rast ein Auto an ihm vorbei und versinkt neben seinem Kutter im Wasser. Spätestens hier ahnt man, dass es mit Haukes Vorstellungen vom ruhigen Leben an der Küste nichts werden wird.

Und so entdeckt auch ausgerechnet er einen gestrandeten Kutter mit zwei halbnackte Leichen und einem Papagei, der sich auf einen sehr ungewöhnlichen Sprachschatz versteht. Was Hauke wenig begeistert, freut die bis dato eher gelangweilte Kommissarin Lona Vogt (Henny Reents), Leiterin des Mini-Polizeireviers auf dem Priwall, umso mehr. 
© NDR/Gordon Timpen

Während Hauke seine ersten Einsätze als Tierarzt mit Hilfe seiner quirligen Helferin Jule Christiansen (Marleen Lohse) meistert, versucht Lona dem Geheimnis der toten Fischer, die nur in Unterhose aufgefunden wurden, auf die Spur zu kommen. 

Von da an entspinnt sich eine tiefgreifende Krimi-Handlung, die die anfänglich humoristische Leichtigkeit der Folge zunächst nicht erwarten lässt.  

Sehr schön musikalisch hinterlegt ist der Film mit Musik von Stefan Hansen, die gut zu den "cool" bearbeiteten Bildern des Films passt.

Fazit:
NORD BEI NORDWEST - Käpt'n Hook ist ein sehenswerter norddeutscher Küsten-Krimi, der in die Reihe von Krimis wie MORD MIT AUSSICHT fällt, jedoch durch mehr kriminelle Ernsthaftigkeit besticht. Was flockig-leicht als Krimi-Komödie beginnt, entwickelt nach und nach menschliche Tiefe und reale Tragik und endet keineswegs als "Heile-Welt"-Krimi.

Hinnerk Schönemann spielt den Tierarzt mit Geheimnissen, der im ersten Leben bei der Polizei war (man fragt sich allerdings wie das gehen sollte) und Tieren weit mehr als Menschen abgewinnen kann, sympathisch wortarm und gewohnt nordisch verschmitzt. Die beiden ihm an die Seite gegeben Frauen Lona und Jule geben der Handlung Feuer und Farbe und lassen darüber hinwegsehen, dass hier auch manches Klischee verbraten wurde. Eine zweite Handlungsebene deutet sich in einigen offenen Fragen an, die sowohl Haukes als auch Lonas Vergangenheit aufwerfen. 

Eine gelungene Abendunterhaltung zum Schmunzeln, die wegen ihrer menschlichen Geschichten aber nicht ins Alberne abgleitet. Gerne mehr davon.

Hauke Jacobs - Hinnerk Schönemann
Lona Vogt - Henny Reents
Jule Christiansen - Marleen Lohse
Viktors Berzins - Tambet Tuisk
Matthias Keller - Jan Henrik Stahlberg
Thorsten Riemann - David Bredin
Ieva Petrow - Emma Drogunova
Anna Kusmin - Nastassja Revvo
Jan Johannsen - Hannes Stelzer
Reimar Vogt - Peter Prager
Mehmet Ösker - Cem-Ali Gültekin
Max Wildhagen - Jan Peter Heyne
Hinnerk - Ole Fischer
und andere

Musik: Stefan Hansen
Kamera: Eeva Fleig
Buch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Marc Brummund
Laufzeit: 85 Min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.