Montag, 3. November 2014

MONA (Hörbuch) - Computer-Viren, die auf Menschen übergreifen

MONA
Autor: Dan T. Sehlberg
Verlag: ARGON
Auflage: September 2014
Sprecher: Dietmar Wunder
6 Audio CD mit 436 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,95 €
Krimirezension: Tanja Werner

Seine Rache ist lautlos, unsichtbar und tödlich für die Menschheit

Eric Söderquist, Informatikprofessor aus Stockholm, hat »Mind Surf« erfunden – ein gedankengesteuertes System, das die Bedienung von Computern von Grund auf verändern kann. Als seine Frau Hanna das revolutionäre System ausprobiert, fällt sie ins Koma.

Der Libanese Samir Mustaf ist ein früherer MIT-Professor, dessen Tochter Mona von einer israelischen Bombe getötet wurde. Er hat den komplexesten Computervirus entwickelt, den die Welt je gesehen hat – und den gefährlichsten …

Gegen alle Wahrscheinlichkeit ist Eric davon überzeugt, dass seine Frau von diesem Virus infiziert wurde. Um sie zu retten, gibt es nur einen Weg: Er muss Samir finden.

Beklemmend und packend, dabei immer schwermütig und bedrückend – also für mich typisch schwedisch - ist dieses Hörbuch von Dan T. Sehlberg. Von Dietmar Wunder perfekt gelesen und inszeniert.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Brisanz und Aktualität sind kaum zu überbieten. Ein mitreißender Wettlauf gegen die Zeit und um Hannas Leben, der ganz nebenbei die Tiefen seiner Charaktere vor dem Hörer ausbreitet. Dabei werden Opfer zu Tätern, kaltblütig instrumentalisiert und benutzt von fundamentalistischen Islamisten/terroristischen Vereinigungen. 

MONA ist Dan T. Sehlbergs gewagter Spagat zwischen Realität und Fiktion. 

Man muss sich einlassen auf die Idee, dass ein Computervirus, perfekt ausgeklügelt und hocheffektiv auch auf Menschen übergreift. So unwahrscheinlich die Idee auch anmuten mag, so durchdacht und selbstverständlich wird sie hier präsentiert. Und so verstörend ist das doch sehr offene Ende. 

Mir persönlich hat dieser gewagte und durchweg stringent böse und ausgefeilte Übergriff super gut gefallen und mich über 7 Stunden in Atem gehalten und gefesselt. 

Hochspannung pur – Dan T. Sehlbergs Debüt ist ein Erstlingswerk, das das Prädikat "thrilling" wahrlich verdient - daher persönliche Meinung: 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.