Sonntag, 2. November 2014

HOTLINE - Fesselndes Psychothriller-Debüt vor der lebendig-bunten Kulisse Berlin-Kreuzbergs

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

Keine Polizei - never ever. So lautet die unumstößliche Maxime der Beichthotline. Aber was tun, wenn eine Anruferin ankündigt, ihr neugeborenes Kind lebendig zu vergraben? 

Ein schlechter Scherz, konstatiert Chris, Initiator der Hotline, als seine Freunde und Kollegen statt einer Kinderleiche eine lebensgroße Puppe auf dem Friedhof ausgraben. 

Dann meldet sich die mysteriöse Anruferin erneut und verkündet, dies sei erst der Anfang ... Verlagsinfo

Dieser Psychothriller über vier WG-Mitglieder (das Pärchen Konrad und Paula, Chris, Gründer von HOTLINE und Rick) ist super spannend geschrieben. 

Die WG-Mitglieder betreiben zusammen eine "Beichthotline". Die Anrufer können ihre "Sünden" loswerden, ohne Angst vor Bewertung ihrer Taten zu haben.

Eine Anruferin kündigt einen Mord an und Rick kann nicht anders, er muss einfach die Polizei einschalten, schließlich möchte die Anruferin ein Neugeborenes vergraben. Doch die Polizei kann nichts unternehmen, es ist ja noch kein Verbrechen passiert. So müssen eben Rick und Paula handeln ...

Persönliche Meinung:
5***** (von 5 möglichen)

Die Handlungsstränge geben das Geschehen aus Sicht der Freunde wieder, ein weiterer Erzählstrang lässt den Leser die Geschichte aus der Sicht der Täterin erfahren.

Ungewöhnlicherweise aber nicht aus ihrer Sicht direkt, sondern eine zweite Person spricht die Täterin mit "Du" an und erzählt, was die Täterin macht. 

Irgendwann in der Geschichte kam so ein Verdacht auf, um wen es sich handeln könnte, der hat sich dann auch bestätigt, die Spannung blieb trotzdem erhalten. 

Ein fesselnder Psychothriller, der in Abgründe blicken lässt, mit teilweise richtig gruseligen Szenen auf einem Friedhof, interessanten, sehr lebendigen Charakteren und sehr viel Lokalkolorit (die Geschichte spielt in Berlin, zum größten Teil in Kreuzberg, das Leben dort ist sehr gut dargestellt worden - ich war in diesem Sommer eine Woche in Berlin, und Kreuzberg hat mir sehr gut gefallen. Das bunte Treiben dort ist genauso, wie es hier von Jutta Maria Herrmann geschildert wird). 

Verdiente 5 Sterne für dieses Krimi-Highlight, das ich gestern Abend unbedingt zu Ende lesen musste. 

Meine absolute Empfehlung für ein mehr als gelungenes Thriller-Debüt mit überraschendem Ende. Ich möchte mehr von Jutta Maria Herrmann lesen!

HOTLINE
Autorin: Jutta Maria Herrmann
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 336
Verlag: Knaur TB
Preis: 9,99 €
eBook-Version:  9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.