Mittwoch, 19. November 2014

GUT GETROFFEN - Kommissar Holzhammers 3. Fall im Berchtesgadener Land

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Beim Berchtesgadener Weihnachtsschießen wird einer der Schützen tödlich getroffen. Wie kann das sein, wo die traditionellen Vorderlader doch gar keine Kugeln abfeuern? 

Leider hatte das Opfer, ein Orthopäde, so viele Feinde, dass Hauptwachtmeister Holzhammer gar nicht weiß, wo er anfangen soll. Ungewohnt eifrig stürzt er sich in die Arbeit, denn er hat ein schlechtes Gewissen: Das Opfer hatte sich in den letzten Wochen verfolgt gefühlt – und Holzhammer den Mann nur belächelt. 

Nur gut, dass seine norddeutsche Lieblingsärztin Christine ihm bei der Aufklärung wieder rückhaltlos zur Seite steht. Verlagsinfo

Ein (echter) Schuss beim traditionellen Weihnachtsschießen rafft einen unbeliebten Zeitgenossen hinweg. Und schon hat Hauptwachtmeister Franz Holzhammer einen rätselhaften Fall aufzuklären, angesichts der vielen Feinde des Toten. 

Gott sei Dank helfen ihm bereits bewährte Kräfte wie die Psychologin Christine und ihr Freund Matthias. Holzhammer ist sowieso bestens vernetzt im Berchtesgadener Land. Nach vielen Anläufen kann er den Mord aufklären und den wahren Täter überführen.

Persönliche  Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

GUT GETROFFEN ist bereits der dritte Roman aus der Reihe um Franz Holzhammer (siehe auch TEUFELSHORNvon Fredrika Gers, einer Norddeutschen, die es nach Bayern verschlagen hat.  

Liebevolle Schilderungen der handelnden Personen, der einheimischen Bräuche und Eigenarten machen den Reiz des Buches aus. 

Die Autorin schreibt in einem guten und flüssigen Erzählstil. Man merkt, dass sie gut in ihrer neuen Heimat angekommen ist. Für diese gute Unterhaltung vergebe ich 4 Sterne.

GUT GETROFFEN 
Autorin:Fredrika Gers
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Verlag: rororo
Preis: 9,99 €
eBook-Version: 9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.