Dienstag, 11. November 2014

EIN SCHRITT ZU WEIT (Hörbuch) - Leider zu wenig Spannung

EIN SCHRITT ZU WEIT
Autorin: Louise Doughty
Verlag: Argon Verlag; 
Auflage:  September 2014
Sprecherin: Gabriele Blum
gekürzte Lesung
6 Audio CD mit 478 Min.
Preis: 16,99 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig


Yvonne Carmichael sitzt wegen Mordes auf der Anklagebank im Old Bailey. Mitangeklagt ist ihr Liebhaber. 

Eigentlich hatte Yvonne ein sehr ausgefülltes Leben. Ihr Beruf als Genetikerin, sowie eine Ehemann Guy und zwei Kinder machten ihr Glück perfekt. Dann kam der Tag, an dem sie „ihn“ trifft. 

Ein fremder Mann zieht sie sofort in seinen Bann und nur wenig später finden sich die beiden beim Sex in einer Krypta wieder. Es beginnt eine stürmische und leidenschaftliche Affäre, die Yvonne jedoch gut zu verbergen weiß. 

Sie führt ein perfektes Doppelleben. Von ihrem Liebhaber weiß sie nur wenig. Beide kommunizieren ausschließlich über ein Prepaid-Handy und auf private Fragen reagiert er sehr ausweichend.

Was genau ist passiert, dass sie jetzt wegen Mordes angeklagt ist?

Ein Hörbuch, das mich einfach nicht packen konnte.

Die Story dreht sich um Täuschung, Betrug, Selbstbetrug, Sex und Verrat. Trotzdem empfand ich besonders den Anfang sehr langatmig. 

Es ist eher ein Roman, kein Kriminalroman, und leider noch nicht mal eine fesselnde Geschichte.

Da man sich mit der Protagonistin, die aus der Ich-Perspektive erzählt, so gar nicht identifizieren kann, ist sie nie sympathisch und irgendwann interessiert einen nicht mehr, wie sie vor Gericht kam. 

Sämtliche ihrer Gedankengänge und ihrer gedanklichen Gespräche mit ihrem Geliebten, den sie mit "Du" anspricht, bekommt der Hörer serviert. Für ein Hörbuch ist dieser Erzählstil denkbar ungeeignet. Spannung kommt keine auf, auch nicht bei den Szenen im Gerichtssaal. 

Zudem kann man ihre Handlungen nicht nachvollziehen, noch interessieren die Schilderungen ihrer Sex-Abenteuer. Selbst die Auflösung und das Ende haben mir nicht gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.