Donnerstag, 11. September 2014

VARG VEUM - Neues vom Wolf im ZDF

© ZDF und Erik Aavatsmark
TV-Tipp / TV-Kritik von Petra Weber

Die Free-TV-Premiere von "Varg Veum - Zeichen an der Wand" Samstagnacht 13. auf 14.09.14 um 00:30 Uhr ist der Startschuss zu einer sechsteiligen, norwegischen Krimireihe, die in der Filmnacht im ZDF präsentiert wird. Vom 27. September an sind die weiteren Teile der  norwegischen Kriminalreihe von Schriftsteller Gunnar Staalesen  im Rahmen der Filmnacht im ZDF zu sehen.

Nachdem bereits vor Jahren einige Fälle des skandinavischen Privatdetektivs verfilmt wurden, folgten zwischen 2010 und 2012 sechs weitere Folgen, die nun in der Filmnacht im ZDF zu sehen sind. Dabei werden drei Filme vom ZDF als Free-TV-Premieren präsentiert.

Varg Veum (Trond Espen Seim) versucht sich in ZEICHEN AN DER WAND zunächst als seriöser Lehrer, um dem bürgerlichen Leben, das sich seine Freundin Karin Bjørge (Lene Nystrøm) wünscht, eine Chance zu geben.

Doch dann holt ihn eine sechs Jahre zurückliegende Geschichte aus seiner Zeit als Sozialarbeiter für Jugendliche wieder ein. Ulrik Kniven (Nikolaj Lie Kaas), der durch Vargs (norweg. für "Wolf") Aussage für den Tod eines Mädchens, Eva Beate, ins Gefängnis kam, ist wieder frei. 

Das Pikante: Der Wolf war für die minderjährige Eva Beate mehr als ein Suchtbetreuer. Kniven beteuert, unschuldig gesessen zu haben und droht sich an allen rächen, die ihn ins Gefängnis brachten. 

Herman Brandt (Per Egil Aske), damaliger Richter im Fall wird tot aufgefunden wird. Und auch Torild (Martine Johansen), Schwester des toten Mädchens befindet sich plötzlich in Knivens Gewalt.

Sie ist Knivens Druckmittel um Varg Veum dazu zu bewegen, den Fall des toten Mädchens neu aufzurollen.

Damit dieser auch wirklich mitspielt, sorgt Kniven für reichlich Chaos in Vargs Privatleben.

ZEICHEN AN DER WAND (Ausstrahlung 13./14.09.14, 00:30 Uhr) wurde schon 2010 produziert und ist nicht unbedingt eine der besten Folgen aus der Reihe. Zu unwahrscheinlich ist die Motivlage aller Protagonisten, zu konstruiert die Handlung.

Wie immer muss der Wolf einiges einsteckeund wie immer schlittert er - auch aus eigener Dummheit- von einer Schwierigkeit in die nächste, so wie man es von ihm als Serienheld erwartet. Dabei sind einige Szenen sicher nicht für die Augen von Kindern oder Jugendlichen geeignet. 


SCHWARZE SCHAFE (Produktion 2011) halten den Wolf in der Nacht vom 27.09./28.09.14 ab 00:30 Uhr auf Trab. Er soll die Schwester seiner Freundin Karin (Lene Nystrøm) finden. Die Mutter der beiden liegt im Sterben und möchte sie vor ihrem Tod noch einmal sehen. Veum findet die junge Frau mit Drogen zugedröhnt in einem Stundenhotel. Doch was als "Rettungsaktion" beginnt, endet mit einem Verwirrspiel aller beteiligter Personen, an deren Ende die "Guten" und die "Bösen" schwer trennbar werden.

Passend nach Halloween wird  KALTE HERZEN (Produktion 2012) in der Nacht vom 01.11.14 auf 02.11.14 gesendet werden. Passend, weil die Episode mit Horror-Effekten wie zerhackten Körperteilen, aufgehängten Hauskatzen, Menschenkäfigen und reichlich Blut  aufwartet. Während der Wolf selbst sich erneut darauf vorbereitet, Vater zu werden, versucht er, die Schwester einer Klientin zu finden, was ihn und seine Freundin erneut in Gefahr bringt.

Erfreulicherweise kann Varg Veum sich auch weiterhin auf seine spröde Freundschaft mit Polizeichef Hamre (Bjørn Floberg) verlassen.

Ob jedoch nach Mitternacht noch jeder genau mitbekommt, wie sich am Schluss die z.T. komplizierten kriminellen Puzzle  lösen, darf bezweifelt werden. Aber zumindest SCHWARZE SCHAFE wirkt trotz vieler Konstruktionen glaubhafter als ZEICHEN AN DER WAND und Varg Veum Filme sieht man sich sowieso nicht wegen ihrer Realitätsnähe oder eines konsequent logischen Aufbaus an.

Den einsamen Wolf, der sich so gerne zähmen ließe, dessen Schicksal das aber immer wieder zu verhindern weiß, und den Trond Espen Seim unvermindert lebensecht  darstellt, genau das will man als Fan des Wolfs sehen. Und davon gerne auch mehr, zu etwas humaneren Sendezeiten, nicht erst im Morgengrauen.

Die DVD Sammlung VARG VEUM mit allen sechs Thrillern dieser Staffel gibt es inzwischen für 30,99 Euro auch im Handel.

Darsteller u.a. :
Varg Veum:
Trond Espen Seim,
Polizeichef Hamre:
Bjørn Floberg,
Anne Keilhaug:
Kathrine Fagerland

Regisseur(e): 
Ulrik Imtiaz Rolfsen, Erik Richter Strand, Morten Tyldum, Alexander Eik

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Norwegisch (Dolby Digital 5.1)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 3. November 2014
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 527 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.