Montag, 29. September 2014

GEFÄHRLICHES GELÄNDE - Tod am Schliersee

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Schliersee im Sommer: An den bekannten Josefstaler Wasserfällen wird ein Toter gefunden. Schnell entpuppt sich der scheinbare Unfall als hinterhältiger, trickreicher Mord. 

Die Journalistin Stella erkennt den Toten, der mit der einflussreichen Familie Hochstetten in Verbindung gestanden hat. 

Stella beginnt zu recherchieren und freundet sich mit der ermittelnden Polizistin an. Welche Rolle spielt Brigitte Hochstetten, deren Geliebter der Tote war? 

Und was führt der Koch der Familie, den Stella so attraktiv findet, im Schilde? Verlagsinfo

Persönliche Meinung: 
4,5***** (von 5 möglichen)

In idyllischer bayrischer Landschaft, am Schliersee, wird eine unbekannte männliche Leiche gefunden. 

Die nachfolgenden Ermittlungen werden aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschildert, einmal aus der Warte der Journalistin Stella Felix, die sich im Haushalt der ortsansässigen Millionärsfamilie Hochstetten als Betreuerin des Familienpatriarchen Franz verdingt hat, und aus der Sicht der Hauptkommissarin Josefa Lautenschläger, die resolut und ohne Ansehen der Person ermittelt, notfalls im Alleingang.

Die Mordaufklärung gestaltet sich sehr schwierig, da sich Beweise, Tatortspuren und Motiv nur durch zähe, geduldige Arbeit zu einem Puzzle zusammenfügen lassen.

Dabei ist der große Einfluss der Hochstettens ebenso hinderlich wie der politische und mediale Druck auf den Polizeiapparat. Außerdem hat Josefa genügend private Sorgen!

Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet, die zauberhafte Landschaft schafft eine gute Kulisse und der Plot ist geschickt entwickelt, in einem guten Erzählstil. Eine schöne und werbewirksame Unterhaltung mit überraschendem Ausgang ist garantiert.

GEFÄHRLICHES GELÄNDE
Autor: Rosemarie Bus
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Verlag: dtv
Preis: 9,95 €
eBook-Version: 7,99 €

Auch in der Gegend des Schliersees spielender Krimi:
KARWOCHE von Andreas Föhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.