Samstag, 6. September 2014

EISIGES GEHEIMNIS (Hörbuch) - Gelungener Mix aus Krimi-Handlung & Zwischenmenschlichem

Autorin: Karin Salvalaggio
Verlag: Hörbuch Hamburg
Auflage: August 2014
Sprecherin: Nicole Engeln
MP3 CD mit 584 Min
ungekürzte Lesung
Preis: 14,99 Euro 
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Die 17-jährige Grace hat es in ihrem jungen Leben nicht leicht gehabt. Von der Mutter verlassen, wuchs sie bei ihrer Tante in Montana in einem abgelegenen Haus auf. Schwer krank hat sie gerade eine Herz-Transplantation hinter sich als sie ein furchtbares Ereignis mit ansehen muss. 

Direkt vor ihrem Haus beobachtet sie, wie eine Frau von einem Mann angesprochen wird. Kurz darauf greift er diese an und Grace hört wie die Unbekannte ihren Namen ruft. Wieso weiß die Frau, wie sie heißt, wer ist sie? 

Grace alarmiert die Polizei und folgt der Unbekannten in den nahegelegenen Wald. Als sie die Schwerverletzte findet, erkennt sie in ihr Leanne, ihre lange verschollene Mutter. Diese schafft es gerade noch, letzte Worte zu stammeln: “Sie sind immer noch hinter dem Geld her. Du weißt, warum ich verschwinden musste!“ 

Dann nur noch Gemurmel und kurz darauf nichts mehr. Grace bricht völlig erschöpft neben ihrer Mutter zusammen. Bald bedeckt eine dünne Schneeschicht die beiden Körper und es scheint zu spät für Rettung.

Persönliche Meinung:
5***** (von 5 möglichen)

Der erste Fall für die zurzeit hochschwangere Polizistin Macy Greeley. Sie wirkt erfrischend menschlich und ist kein „Gut-Mensch“.

Von Beginn an hat mich Nicole Engeln als Sprecherin erneut überzeugt. Sie liest hervorragend und es gelingt ihr, die Stimmung in Montana einzufangen. Die typische Kleinstadt-Atmosphäre samt Gerüchten und Intrigen scheint fast greifbar zu sein.

Der Thriller beinhaltet eine sehr gut gelungene Mischung kriminalistischer Handlungen und Zwischenmenschlichem ohne in einen Roman abzugleiten. Die Spannung ist anfangs noch verhalten, steigt aber ständig. Karin Salvalaggio benötigt keine Cliffhenger, um den Hörer/Leser zu fesseln. Sehr erfreulich fand ich, dass es weder blutrünstig noch langatmig wird.

Ich wünsche mir, dass es noch mehr Fälle mit Macy Greeley gibt und die Autorin schnell ein neues Werk präsentiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.