Freitag, 29. August 2014

MAIGRET und sein Revolver - Krimi-Hörspiel zum 25. Todestag Georges Simenons (1961)



Aus Anlass des 25. Todestages von Georges Simenon am 04.09.14 sendet Dradio Kultur am Montag (01.09.14) um 21:33 Uhr das Kriminalhörspiel "MAIGRET und sein Revolver". Das Video (oben) des Diogenes Verlages zeigt Leser mit "Simenonitis" inmitten ihrer gesammelten 75 Maigret-Werke. :-)

In der Wohnung der Maigrets am Boulevard Richard-Lenoir taucht ein junger Mann auf, der den Kommissar dringend zu sprechen wünscht. Madame Maigret ruft ihren Ehemann in seinem Büro an.

Als dieser zu Hause erscheint, ist der Besucher schon wieder verschwunden und mit ihm eine Smith & Wesson. Nach dem Mord an einem Abgeordneten rückt die Waffe in den Mittelpunkt der Ermittlungen. Es gibt Hinweise, dass sich der Unbekannte nach London abgesetzt hat. Kommissar Maigret folgt ihm. In der Stadt an der Themse ist Inspektor Pyke von Scotland Yard schon aktiv.

Funkbearbeitung: Gert Westphal
Regie: Heinz-Günter Stamm
Mit: Paul Dahlke, Traute Rose, Otto Brüggemann, Helen Vita u.v.a.
Ton: Günter Hildebrandt
Produktion: BR 1961

Länge: 55'

Georges Simenon, belgischer Schriftsteller, geboren 1903 in Lüttich, starb am 4. September 1989 in Lausanne. Verfasser von Romanen, Erzählungen und über 1000 Kurzgeschichten, auch unter verschiedenen Pseudonymen. Mit 16 schrieb er bereits Reportagen, 1921 wurde sein erster Roman verlegt. Die Figur des Kommissars Maigret (75 Romane) machte ihn bekannt. Er lebte in Paris, Kanada, den USA und der Schweiz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.