Montag, 25. August 2014

DIE TRÜBEN WASSER VON TRIEST - Glänzend erzählter Italien-Krimi


Krimi-Rezension von Jörg Völker

Triest, der Bora weht. Die Stadt mit der großen habsburgischen Tradition leidet unter den typischen italienischen Verhältnissen, findet Commissario Ettore Benussi: keine Disziplin, keine Autorität. Wo soll das hinführen? Zum Glück hat er nur noch wenige Jahre bis zur Pensionierung, und dann wird er endlich den lange geplanten Kriminalroman schreiben. 

Doch gegenwärtig muss er sich noch um die realen Toten kümmern. Als die 90-jährige Ursula Cohen leblos im Hafenbecken treibt, zeigen sich so viele Menschen in ihrem Umfeld verdächtig, dass er auf die Hilfe seiner jungen Kollegen Elettra und Valerio dringend angewiesen ist ... Verlagsinfo

Die Aufklärung einer rätselhaften Mordtat, verübt an einer alten Dame, ist Gegenstand des glänzend erzählten Kriminalromans „Die trüben Wasser von Triest“ von Roberta de Falco.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Je weiter die Ermittlungen fortschreiten, desto mehr Mordverdächtige haben Commissario Ettore Benussi und sein Team auf ihrer Agenda. Ein Glück, dass sich Benussi auf seine Helfer Elettra Morin und Valerio Gargiulo hundertprozentig verlassen kann, denn er hat vielerlei private Probleme und Aufgaben zu erledigen. 

Er plagt sich mit einer Diät, er will mehr Zeit für seine Familie haben, seine pubertierende Tochter bereitet ihm und seiner Frau argen Kummer und Sorgen. Außerdem spukt ihm im Kopf die Idee eines Kriminalromans herum, den er unbedingt in einigen Jahren nach seiner Pensionierung schreiben will.

Der Schauplatz Triest ist ein gutes Beispiel für den Bedeutungsverlust eines einst wichtigen Hafens der Habsburger Monarchie, die ja ebenfalls untergegangen ist. Vieles im Stadtbild ist mittlerweile verkommen. Die blühende Metropole mutierte zur italienischen Provinz ohne Bedeutung und mit wenig Charme.

Geschickt streut die Autorin die interessanten Lebensgeschichten der einzelnen Personen an den richtigen Stellen in die Handlung ein und entwickelt dadurch ein lebendiges Abbild der jüngeren Geschichte, was sehr gut von den Sprechern Dietmar Bär und Heide Simon  in der Hörbuchfassung herüber gebracht wird.

Ein lesens-  und hörenswertes Buch, das hoffentlich weitere Aufgaben für die originellen Ermittler bereit halten wird!

Hörbuch DIE TRÜBEN WASSER VON TRIEST 
Verlag: DAV Der Audio Verlag
Auflage: September 2014
Sprecher: Dietmar Bär, Heide Simons
5 Audio CD mit 357 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 €

DIE TRÜBEN WASSER VON TRIEST
Autorin: Roberta de Falco
Format: gebunden
Seitenzahl: 336
Verlag: Pendo
Übersetzung: Luis Ruby
Preis: 14,99 €
eBook-Version: 11,99 €

Weitere schöne Italien-Krimis:
TANZ DER TARANTEL - locker & leicht (Apulien)
ACQUA MORTALE - mit viel Liebe zum Detail & viel Italien-Flair (Ferrara)
ANGST AM ABGRUND - kulinarisch mit Rezepten (Amalfi)
DIE BRAUT VON ASSISI - Zeitreise ins historische Italien
SCHWÄRZER ALS DIE NACHT - Mafia-Krimi (Palermo)
DER POLIZIOTTO - ein Verkehrsploizist auf Mörderjagd (Marken/Pesaro)
DIE TOTEN IM SCHNEE - winterliches Italien (Dorf im Appenin)
BITTERES ROT - Partisanen-Krimi (Genua)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.