Montag, 7. Juli 2014

SCHMERZ - Ungemein fesselnd & mitreißend

Krimi-Rezension Jörg Völker

Am 15. Januar 2017 wird eine grausam entstellte, nackte Frauenleiche auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim gefunden. Kriminalhauptkommissar Ernst-August Malminger erkennt sofort, dass die Täter genau siebzig Jahre später einen der größten Mordfälle der Kriminalgeschichte kopiert haben: Elizabeth Short, Los Angeles 1947, die Schwarze Dahlie. 

Kann das Zufall sein? Schließlich ist er Deutschlands führender Schwarze Dahlie-Experte. Malminger begibt sich bei seinen Ermittlungen auf eine Reise in den Abgrund der menschlichen Seele, auch seiner eigenen ... 

Kriminaloberkommissar Botho Lübke hat währenddessen nur ein Ziel: Er muss verhindern, dass Malminger die Täter ermittelt, damit er selbst in der Kripo aufsteigen kann. Für die junge Halbjapanerin Namiko Umura vom Sittendezernat hingegen ist Malminger eine Koryphäe, der zu folgen sich lohnt als ihr Schatten. 

Ungeachtet all dessen sind ein Mörder und sein Komplize weiterhin auf freiem Fuß. Die beste Freundin des Mordopfers ist gefangen in einem Strudel aus Drogen, Prostitution, SM und Gewalt. Dann sind da noch Lou und Castro, zwei Gangster, die scheinbar nichts und niemand aufhalten kann. 

Und über allem schwebt die Frage: Wer war die Tote und was ist wirklich mit ihr geschehen? Verlagsinfo

Ein mitreißendes Buch, ein verstörend wirkender Roman.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Ein bis heute ungelöster Fall aus dem Jahre 1947, der berühmt-berüchtigte Mord an Elisabeth Short in Los Angeles (die „Schwarze Dahlie“) wird von einem Täter genau 70 Jahre später (also in nächster Zukunft) in Mainz in der Ruine einer Ziegelei „nachgeahmt“ (sehr detailgetreu).

Die Autorin Henriette Clara Herborn lässt wider Erwarten keine Mordermittlung in klassischem Sinne stattfinden. Sie „liefert“ vielmehr ausgefeilte psychologische Profile der auftretenden Personen: ein Täter, der schon in seiner Jugend ein massiv gestörtes Verhältnis zum anderen Geschlecht entwickelt hat, ein Kommissar, der zwar Spezialist in der Aufklärung von Mordfällen war und ein hochgelobtes Buch über den Fall der „Schwarzen Dahlie“ veröffentlicht hatte, jetzt aber ein herzkrankes, saufendes Wrack ist, und ein Opfer, welches für Kokain alles mit sich machen lässt. 

Alle ihre Absichten, Pläne und Wünsche werden durch andere oder ihr eigenes Unvermögen durchkreuzt. Sie scheitern.

Der ungemein fesselnde Roman hat sich 5 Sterne mehr als verdient!

SCHMERZ
Autorin: Henriette Clara Herborn
Format: broschiert
Seitenzahl: 356
Verlag: Leinpfad
Preis: 14,90 Euro
eBook-Version: 11,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.