Samstag, 12. Juli 2014

EIN SCHNAPPSCHUSS FÜR CARLOTTA - Krimi-Hörspiel von Linda Barnes (2002)


Um einen Mord im Krankenhaus geht es in Linda Barnes Krimi-Hörspiel von 2002 mit dem Titel EIN SCHNAPPSCHUSS FÜR CARLOTTA, den der Deutschlandfunk am Montag um 21:05 Uhr senden wird.

Im Krankenhaus "Jonas Hand Helping Institut" stirbt die kleine Rebecca an einer durchaus heilbaren Krankheit. Emily Woodrow, ihre Mutter, glaubt, dass die Behandlung nicht korrekt war. Der Verdacht wird durch vier weitere Todesopfer bestätigt.

Rebeccas Mutter wendet sich an Privatdetektivin Carlotta Carlyle. Wenig später ist die Krankenschwester, die an dem Tag auf der Kinderstation Dienst hatte, tot. 

Zudem verschwindet Emily Woodrow. Carlotta muss herausfinden, was der Zettel mit der Aufschrift "C CO" bedeutet, den Emily ihr noch zugesteckt hat.

Aus dem amerikanischen Englisch: Erika Ifan
Funkbearbeitung: Joy Markert
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Ton: Martin Eichberg
Mit: Christiane von Poelnitz, Elena Uhlig, Mark Waschke u.a.

Produktion: DLR Berlin 2002

Länge: 47'31

Linda Barnes, geboren 1949, war Lehrerin für dramatische Künste. 1985 erfand sie die Detektivin Carlotta Carlyle. Deutschlandradio Berlin produzierte auch "Carlotta fängt Schlangen" (1998), "Carlotta spielt den Blues" (1999), "Carlotta jagt den Coyoten" (2000)und "Carlotta steigt ein" (2001)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.