Dienstag, 29. Juli 2014

DER GROSSE FANG - Fünfteiliges (!) Krimi-Hörspiel (1961)


Am Mittwoch um 20:03 Uhr glückt im ersten Teil des fünfteiligen Krimi-Hörspiels  DER GROSSE FANG auf BR2. Die Folge-Episoden werden in den kommenden 4 Wochen jeweils zur gleichen Zeit gesendet.

Eigentlich will der Privatdetektiv Ken Daly einen ruhigen Urlaub in der ländlichen Gegend Inverness-Shire in Schottland verbringen und seiner Leidenschaft, dem Angeln, frönen. 

Doch nur einige Stunden vor seiner Ankunft wird in den Bergen eine Leiche gefunden. Der Tote, James Collinson, war zum ersten Mal seit über 20 Jahren in seine schottische Heimat zurückgekehrt, nachdem er als Ingenieur in Afrika ein Vermögen verdient hatte. 

Beim Wandern scheint er vom Nebel überrascht worden und abgestürzt zu sein. Oberst Rose, ein Jugendfreund des Toten, glaubt nicht an einen Unfall und wendet sich an Daly - sehr zum Missfallen seiner Schwester Ethel Rose. 

Außer einer Schnittwunde am Hals des Toten weist nichts auf ein Verbrechen hin. Dennoch ermuntert auch Sergeant Harry Pollok, der dem Fall hinzugezogen wurde, seinen alten Bekannten Daly mit den Ermittlungen fortzufahren. 

Dieser ist durch Ethels Ablehnung und Sergeant Polloks Anstoß neugierig geworden. Unterstützung bekommt er von der Journalistin Mavis Sangster, die eine heiße Geschichte für die Zeitung wittert. 

Roderick Wilkinson (geb. 1917), schottischer Autor. Neben seiner Tätigkeit als Werbe- und Personalberater Veröffentlichung von Hörspielen und Sachbüchern. Weitere Hörspiele u.a. "Das Schlangennest" (SDR 1971), "Die Whisky-Killer" (WDR/BR 1985), "Unter Druck" (SDR 1991), "Bilderrätsel" (WDR 1993)

Von Roderick Wilkinson
Aus dem Englischen von Marianne de Barde
Ken Daly - Wolfgang Kieling
John Matthew - Klausjürgen Wussow
Portier - Fritz Benscher
Oberst Rose - Fritz Straßner
Ferner: Werner Lieven, Arno Assmann, Willy Krüger, Nicole Heesters, Alois Maria Giani, Georg Schenk, Inge Wutz und Dieter Jadatz
Bearbeitung und Regie: Fritz Benscher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.