Freitag, 6. Juni 2014

MÖRDERISCHE SAITENSPRÜNGE - Unterhaltsam mit spannendem Finale

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Mitten in der Nacht wird Luisa vom Telefonklingeln aus dem Schlaf gerissen: ein verzweifelter Hilferuf ihrer Musikerkollegin. Der Notarzt kommt zu spät, um Marianne Schneider-Winterthur zu retten. 

Doch ist sie wirklich an einem Herzinfarkt gestorben? Wohin ist ihre teure grüne Gitarre verschwunden? Und mit wem war sie am Abend vor ihrem Tod verabredet? 

Luisa unterstützt den jungen Kommissar Müllerjan und ermittelt mit weiblicher Intuition zwischen musikalischem Kollegenneid und amourösen Verwicklungen – bis sie auf die entscheidende Spur stößt … Verlagsinfo

Persönliche Meinung: 4**** (von 5 möglichen)

Luisa Weinstrauß erhält einen telefonischen Hilferuf von ihrer Kammermusikpartnerin, die dann für immer schweigt, weil sie gestorben ist. 

Sofort ist ihr detektivischer Eifer geweckt, denn sie wittert „Mord“! 

Glücklicherweise könnten ihre Beziehungen zur ermittelnden Polizeidienststelle nicht besser sein als zur Zeit. Der frühere Chef ist mittlerweile in Pension gegangen. 

Sein Assistent ist ihm in die Leitung nachgefolgt. Er bittet Luisa ausdrücklich um Mithilfe, wegen ihrer Denkanstöße, ihres „Bauchgefühls“ und ihrer musikalischen Fachkenntnisse. Luisa stellt sich nur gerne der Herausforderung und hilft tatkräftig mit, den Täter zu überführen.

Ein kurzweiliges Buch mit einer schönen Geschichte, originellen Charakteren und einem spannenden Finale.

Autor: Andrea Tillmanns
Format: broschiert
Seitenzahl: 200
Verlag: Wurdack
Preis: 9,95 Euro
eBook-Version: 5,99 Euro

Ebenfalls von Andrea Tillmanns
DER TOTE AM ZÜLPICHER SEE - Luisas 1. Fall

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.