Freitag, 20. Juni 2014

LICHTSCHACHT - Mord? Oder doch nur Einbildung?

Krimi-Rezension Jörg Völker

Lena ist neu in der Stadt. Sie schlägt sich mit allerlei Jobs durch und genießt das Privileg, die schöne Dachgeschosswohnung einer weltreisenden Freundin für sich zu haben. Eines Abends gönnt sie sich nach getaner Arbeit ein, zwei Gläschen Wein und einen Joint. Entspannt sich. Beobachtet müßig drei Leute, die auf dem Dach eines nahen Hauses sitzen und offenbar etwas feiern. 

Plötzlich sind es nur noch zwei: ein Mann, eine Frau. Wo ist die Dritte hin? Hat Lena soeben ein Verbrechen beobachtet, oder geht ihre Phantasie jetzt mit ihr durch? Das Ereignis lässt sie nicht mehr los... Nach ein paar Tagen fällt ihr auf, dass über dem fraglichen Dach ständig Vögel kreisen … Verlagsinfo

Persönliche Meinung:
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Der eine Handlungsstrang des Romans LICHTSCHACHT von Anne Goldmann: Lena, eine junge Frau, neu in der Großstadt Wien, noch ohne Bekanntenkreis, lebt allein in einer Altbauwohnung. 

Sie ist auf der Suche nach Bekanntschaften, Freunden, Liebe und Glück. Ihr Leben ist sehr ungeordnet, teilweise flatterhaft. Nur in ihren Jobs beweist sie eine gewisse Stetigkeit und ein glückliches Händchen für Dekorieren und Ähnliches.

Leicht berauscht und bekifft beobachtet sie, dass offensichtlich eine junge Frau plötzlich vom Dach eines Nachbarhauses verschwindet. Ihr erster Gedanke : sie ist abgestürzt. 

Dann beruhigt sie sich, indem sie sich einredet, sie leide durch den Rauschzustand unter Wahrnehmungsstörungen. Alles sei nur Einbildung. Wegen ihres Zustandes traut sie sich auch nicht, der Sache auf den Grund zu gehen oder die Polizei zu informieren.

Letztlich lässt ihr der Vorfall aber keine Ruhe. In den folgenden Wochen unternimmt sie zwar ausdauernd, aber nicht konsequent genug zahlreiche Versuche, das Rätsel zu lösen. 

Der andere Strang: zahlreiche Personen in Lenas näherer und weiterer Umgebung, die zahllose kleine Mosaiksteinchen des wahren Ablaufes der Geschichte dem Leser (und letztlich auch Lena) aufdecken.

Die Autorin verwebt die Stränge sehr gekonnt miteinander und führt die Geschichte zu einem überraschenden Finale, wobei der Leser bis zum Schluss gespannt ist, wie es Lena ergeht. Ein empfehlenswertes Buch!

LICHTSCHACHT
Autor: Anne Goldmann
Format: broschiert
Seitenzahl: 256
Verlag: Argument Hamburg
Preis: 12,00
eBook-Version: --

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.