Mittwoch, 25. Juni 2014

EENE MEENE Einer lebt, einer stirbt (Hörbuch) - Unerträglich spannend!

EENE MEENE Einer lebt, einer stirbt
Autor: M.J. Arlidge
Verlag: Argon
Auflage: Mai 2014
Sprecher: Uve Teschner
6 Audio CD mit 7 Std. 14Min.
gekürzte Lesung
Preis: 12,56 Euro
Krimirezension: Nicole Ludwig

Detectiv Inspector Helen Grace und ihr Team müssen eine katastrophale Verbrechensserie stoppen. Ein Albtraum, aus dem es kein Erwachen gibt: Zwei Menschen, die sich nahe stehen oder lieben, werden zusammen eingesperrt. Es gibt weder Nahrung, Wasser noch einen Ausweg. 

Einzig eine geladene Pistole und eine Nachricht lassen die Opfer wissen, was von ihnen erwartet wird. Entweder gehen beide elendig zugrunde oder einer erschießt den anderen und wird sofort frei gelassen.

Helen Grace kannte drei der ersten Opfer sehr gut und der Gedanke, dass die Taten etwas mit ihr selbst zu tun haben, liegt nahe. Bevor sie jedoch Einzelheiten herausfinden kann, verschwinden zwei ihrer Kollegen. Wird es Helen und ihrem Team gelingen, die beiden lebend zu finden oder gibt es noch mehr Tote und zerstörte Seelen?

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Der erste Fall für Helen Grace und ihr Team. Eine ungewöhnliche Ermittlerin mit Ecken und Kanten. Fernab vom Dasein der perfekten Ehefrau und Mutter lebt sie ein durchaus stellenweise seltsam anmutendes Privatleben. 

Das Hörbuch überschreitet einige menschliche Grenzen, die schwer zu ertragen sind. Die Vorstellung, sein geliebtes Kind oder sich selbst töten zu müssen, hat mich überfordert.

Die Schauplätze der Geschichte wechseln häufig und schnell, so dass man aufpassen muss, um  immer zu wissen, worum es gerade geht. An einigen Stellen gibt es einen Bericht aus der Sicht der Mörderin. Ich hätte es besser gefunden, wenn diese Stellen von einer Frau gesprochen worden wären. Sie stören ein wenig den Hörfluss und man muss erst einmal verstehen, dass die eigentliche Handlung unterbrochen wird.

Trotz der geringen Kritikpunkte volle 5 Sterne für dieses Hörbuch. Der Sprecher und der Autor haben es geschafft, die Spannung zu halten und ich „musste“ unbedingt wissen, wie die Story zu Ende geht und welche Abgründe hinter den Taten stecken. Sollte es ein neues Hörbuch mit Helen Grace geben, werde ich es gerne wieder hören.

Anm. KK: Das gedruckte Buch gibt es mit grünem (nur für die erste Auflage) und mit rotem Cover, bei identischem Inhalt. Es soll wohl den Käufer zu "einer Entscheidung zwingen". Das Hörbuch hat einen Umschlagkarton mit einer roten und einer grünen Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.