Donnerstag, 1. Mai 2014

DIE WOLFSHAUT - Zweiteiliges Krimi-Hörspiel (2004)


DIE WOLFSHAUT (Teil 1), ein düsteres Krimi-Hörspiel nach Hans Lebert, sendet HR2 am Sonntagnachmittag (04.05.14) um 14:05 Uhr. (Teil 2 in der Folgewoche zur gleichen Zeit)

Schweigen, ein entlegenes, in Regen, Jauche und den Geruch des Todes getränktes Dorf im November. 

Ein Matrose, der nach Jahrzehnten dorthin zurückgekehrt ist. Ein toter Vater, eine stillgelegte Ziegelei, Wege, die in den Wald führen. Ein Fotograf, ein Gasthof und eine dem Vergessen verschworene Gemeinde. 

Ein Fluch liegt über dem Ort. Die Toten schweigen, und wenn die Lebenden endlich anfangen zu sprechen, müssen sie sterben. 

Wer ist der Mörder? Der Matrose sucht das Rätsel zu lösen. Er tastet sich in die Vergangenheit zurück und läuft Gefahr, selbst das nächste Opfer zu werden. Verdrängung und Schuld in einer österreichischen Dorfgemeinschaft nach dem Krieg sind Thema von Hans Leberts 1960 veröffentlichtem Roman, ein sprachlich kühnes Meisterwerk der österreichischen Literatur in der Tradition von Kafka, Musil und Broch.

Bearbeitung: Helmut Peschina

Mitwirkende:
Erzähler - Peter Matic
Matrose - Michael König
Maletta - Ernst Konarek
Binder - Götz Kauffmann
Herta Binder - Jaschka Lämmert
Habergeier - Wolfgang Hübsch
Rotschädel - Wolfgang Böck
Fräulein Jakobi - Ulli Maier
Schmied - Fritz Muliar
Schreckenschlager - Rudolf Wessely
Habicht - Heribert Sasse
Sträfling - Helmut Bohatsch
Schober - Hermann Scheideler
u. v .a.

Regie: Robert Matejka
Musik: Max Nagl
(NDR/DLR Berlin/ORF 2004)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.