Mittwoch, 21. Mai 2014

DER KAMERAMÖRDER - Krimi-Hörspiel


DER KAMERAMÖRDER ist ein Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Thomas Glavinic, das WDR3 am Freitag (23.05.14)  um 23:05 Uhr im Rahmen der Reihe "Vom Bösen" senden wird. Lief zuletzt im August 2012. Nach der Sendung hier zum Nachhören.

In der beschaulichen Steiermark geschehen grauenvolle Morde. "Ich wurde gebeten, alles aufzuschreiben". Der Erzähler protokolliert die Ereignisse eines Osterwochenendes in Österreich.

Mit seiner Lebensgefährtin ist er zu Freunden in die West-Steiermark gefahren, Ostertage in ländlicher Idylle. In den Nachrichten wird berichtet, dass ganz in der Nähe ein sadistischer Mord an zwei Kindern begangen worden ist. 

Der Täter habe die grausamen Handlungen an den Jungen und deren Reaktionen zudem mit einer Kamera aufgenommen. Gräueltat auf Video 

Die beiden Paare spielen Karten und Federball, und zwischendurch verfolgen sie gespannt im Fernsehen den Fortlauf der Ermittlungen. Es sickert durch, dass eine Kopie der Aufnahme einem Privatsender zugespielt worden ist. 

Man beteiligt sich aufgeregt an den Spekulationen darüber, ob das Video der Gräueltat wohl ausgestrahlt werde. In der Zwischenzeit zieht die Polizei den Ring um den Mörder immer enger, der sich offenbar in unmittelbarer Nähe der Wochenendgesellschaft aufhält. 

Der Autor Thomas Glavinic, geboren 1972 in Graz, lebt in Wien. Seit 1991 schreibt er Romane, Essays, Erzählungen, Hörspiele und Reportagen. Bekannt wurde er durch sein Romandebut "Carl Haffners Liebe zum Unentschieden" (1998). Für "Der Kameramörder" wurde ihm 2002 der Friedrich-Glauser-Krimipreis verliehen.

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.