Samstag, 31. Mai 2014

DER HARTNÄCKIGSTE GAST DER WELT u.a. Erzählungen von Georges Simenon

Lizenz  CC-BY-SA-3.0
Seine Kriminalromane und insbesondere die Figur des Kommissars Maigret machten Georges Simenon berühmt. MDR Figaro stellt von Montag-(02.06.14) bis Donnerstagmorgen in seiner Sendung "Lesezeit" um 09:05 Uhr 4 Erzählungen des Belgiers vor. 

In der Geschichte "Der hartnäckigste Gast der Welt" sucht Maigret den Mörder eines Mannes, der in der Nähe des Pariser Café des Ministères erschossen wurde. Der Verdacht fällt auf einen Gast, der den ganzen Tag ohne etwas zu essen in dem kleinen Café gesessen hatte.

"Arme Leute tötet man nicht", dieser Satz geht Kommissar Maigret in der zweiten Geschichte durch den Kopf, als er sich mit dem Mord des armen Familienvaters Maurice Tramblet beschäftigt. Maigret fragt sich nach einem möglichen Motiv und findet einige überraschende Informationen über Tramblets Leben heraus.

Ohne Maigret und nicht in Paris, sondern auf der Insel Porquerolles spielt die Erzählung "Der Schiffbruch des Eisschranks". Der dicke Boussus, Besitzer des Schiffes "Girelle Royale" wird von seiner Vergangenheit eingeholt. 

In der Erzählung "Die Fährte des Holländers" will ein nicht gerade begütert aussehender Mann in einem Luxushotel absteigen und unbedingt in Zimmer 125 wohnen. Sein merkwürdiges Verhalten ruft einen Inspektor auf den Plan.

Georges Simenon gehört zu den erfolgreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Er schrieb rund 400 Romane, eine Vielzahl von Kurzgeschichten und Drehbücher. Berühmt geworden ist er mit seinem grüblerischen und desillusionierten Kommissar Maigret, der bei der Pariser Polizei ermittelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.