Samstag, 5. April 2014

TRIBUNAL - Eine brutale, sehr realitätsnahe Geschichte, wie sie weltweit täglich passiert

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

Metall, Glas Blut. Alle tot. Warum lebe ich noch? -- Jasna Brandic, Topermittlerin des Tribunals in Den Haag, überlebt als Einzige ein brutales Attentat auf ihren Kronzeugen. Ohne diesen droht das Verfahren gegen den Massenmörder Kovac endgültig zu scheitern. 


Da erreicht Jasna die Nachricht, dass ein international gesuchter Kriegsverbrecher bereit ist, gegen Kovac auszusagen - vorausgesetzt, sie schafft es, ihn vor seinen eigenen Leuten zu schützen und lebend nach Den Haag zu bringen. 

Jasna setzt auf eigene Faust alles daran, den Mann zu finden. Sie ahnt nicht, dass sie Teil eines perfiden Spiels ist ? Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt. Verlagsinfo 

Der Massenmörder Kovac, Anführer der "Wölfe", der im Krieg in Ex-Jugoslawien zusammen mit seiner Truppe unglaublich viele Gräueltaten begangen hat, soll in Den Haag verurteilt werden. Das ist nicht so einfach, denn die "Wölfe" treiben auch noch viele Jahre nach Kriegsende im Verborgenen ihr grausames Unwesen. 

Sie schüchtern Zeugen ein und schrecken auch vor Mord nicht zurück. Die Männer werden von der Bevölkerung als Kriegshelden gefeiert, ihre Porträts hängen in serbischen Kasernen und von Politikern werden sie beschützt. Der charismatische, äußerst brutale Kovac demonstriert noch aus dem Gerichtssaal heraus seine Macht. Er hat seine "Wölfe" nach wie vor fest im Griff.

Jasna Brandic, die den Anschlag auf den Kronzeugen traumatisiert überlebt hat, will nach Serbien reisen, um den einzigen, letzten Zeugen, der dazu beitragen kann, dass Kovac doch noch verurteilt wird, nach Den Haag zu holen. Dieser gesuchte Kriegsverbrecher möchte nur mit Jasna sprechen. Für die Ermittlerin wird der Ausflug nach Serbien zu einem Horrortrip.

Persönliche Meinung: 
5 ***** (von 5 möglichen)

"Tribunal" ist ein temporeicher, ziemlich brutaler Thriller, der mich auch noch nach dem Lesen sehr beschäftigt hat.

Warum? Weil diese Geschichte in ähnlicher Form weltweit ständig passiert. Weil der Autor detailliert und realitätsnah schildert, wie solche Gerichtsverhandlungen vor sich gehen.

Die Opfer werden von den Anwälten der Angeklagten im Gerichtssaal als unglaubwürdig dargestellt. Urplötzlich gibt es keine Zeugen mehr, denn diese werden so eingeschüchtert, dass sie nicht mehr aussagen wollen. Weil Nachbarn plötzlich zu Feinden wurden und Familienväter zu Mördern und Vergewaltigern.

André Georgi hat diesen intelligenten, mitreißenden Thriller, der in Den Haag und in Serbien spielt, beängstigend realistisch dargestellt. Seine Sätze sind kurz, schonungslos brutal und im Präsens geschrieben, so dass der Eindruck erweckt wird, dass man sich mitten im Geschehen befindet. Schon so mancher Nebensatz erzeugt beim Leser eine Gänsehaut.

Erählt wird aus der Sicht von verschiedenen Protagonisten, die einen Einblick in ihr Tun, in ihre Vergangenheit und in ihre seelischen Abgründe geben. Stavros ist z. B. so eine Figur. Er ist ein Sadist, der in den Kriegswirren eine zweifelhafte Karriere an der Seite von Kovac hingelegt hat.

Volle Anzahl Sterne für dieses verstörende, sehr real wirkende Thrillerdebüt mit überraschenden Wendungen und meine absolute Leseempfehlung für diesen Pageturner. Ein unglaublich gutes Buch. André Georgi werde ich im Auge behalten .

TRIBUNAL
Autor: André Georgi
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 316
Verlag: Suhrkamp
Preis: 14,99 Euro
PreiseBook-Version: 12,99 Euro

Gleichermaßen spannender Thriller zum Thema:
BALKANBLUT - grausig gut

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.