Donnerstag, 10. April 2014

OLD MAN PRISON BLUES - Mit Würde im Knast altern / Radio-Feature


Die Zahl der älteren Strafgefangenen steigt. Seit 2007 gibt es innovative Versuche, diesen Menschen ein würdiges Altern zu ermöglichen. Das Radio-Feature OLD MAN PRISON BLUES widmet sich am Samstag (12.04.14) um 18:05 Uhr auf Dradio Kultur diesem Thema:

Die Zahl der älteren Strafgefangenen steigt - parallel zur demografischen Entwicklung. Was bisher fehlt, sind klare Konzepte, diesen Menschen und ihren Bedürfnissen im Sinne eines humanen Strafvollzugs gerecht zu werden. 

In der Justizvollzugsanstalt Detmold gibt es seit 2007 eine Lebensälterenabteilung für männliche Strafgefangene, die älter als 60 sind. Aber warum wird ein alter und gebrechlicher Mensch überhaupt noch inhaftiert? Wie erlebt er das Alter und den nahenden Tod?

Ingrid Strobl untersucht innovative Ansätze in Haftanstalten und fragt nach den Möglichkeiten eines würdigen Alterns im Knast.

Regie: Thom Kubli
Mit: Ulrike Krumbiegel, Alexander Koll
Ton: Henning Schmitz

Produktion: WDR 2013
Länge: 52‘55

Ingrid Strobl, geboren 1952 in Innsbruck, studierte Germanistik und Kunstgeschichte, lebt seit 1979 in Köln, arbeitete sechs Jahre als Redakteurin bei der Zeitschrift "Emma". Seit 1986 Autorin mit dem thematischen Schwerpunkt Soziales, Ethik, Holocaust. Letztes Radiofeature: "Universell und unergründlich - Über die Weisheit" (WDR 2014).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.