Samstag, 12. April 2014

EIN ZEICHEN VON GROSSZÜGIGKEIT - Krimi-Hörspiel


Am Dienstag (15.04.14) um 20:10 Uhr wird sich im Deutschlandfunk zeigen, ob es im Krimi-Hörspiel wirklich um EIN ZEICHEN VON GROSSZÜGIGKEIT geht:

Zum ersten Mal seit Monaten treffen sich die Brüder Martin und Anton mit ihren Frauen Anja und Mia in der gemeinsamen Hütte am See. Unterschwellige Konflikte brechen auf, als die vier in der Hütte einen Obdachlosen vorfinden.

Schläft er dort nur seinen Rausch aus oder ist er ernsthaft krank? Polizei oder Pflege? Nicht nur daran scheiden sich die Geister.

"Im Gegensatz zu meiner Hörspieltrilogie, in der die Komik dadurch entstanden ist, eine relativ normale Person mit einer verrückten Welt zu konfrontieren, haben wir es bei diesem Stück mit vier komischen Figuren zu tun, von denen jede glaubt, normal, will heißen: verantwortungsvoll, gut und hilfsbereit zu sein." 

Chris Ohnemus, geboren 1964 in Lahr, schreibt Drehbücher, Hörspiele und Theaterstücke.

Regie: Martin Zylka
Mit: Alexandra Henkel, Marc Hosemann, Arnd Klawitter, Barbara Philipp, Bert Stevens
Produktion: SR/RB/WDR 2013
Länge: ca. 49'00

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite (leider nicht gefunden)
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.