Mittwoch, 16. April 2014

DIE SONDERBARE BUCHHANDLUNG DES MR. PENUMBRA - Mehr für Programmierer als für Bibliophile

Krimi-Rezension Nicole Glücklich
Redaktionsmitglied Bakerstreet Chronicle

„Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ ist das Romandebüt des 35-jährigen Autors Robin Sloan:

Clay Jannon ist ein junger Webdesigner aus dem Silicon Valley und – nachdem das Unternehmen, bei dem er arbeitete, pleite ging – arbeitslos. Eines Tages entdeckt er die Buchhandlung Penumbra, die einen Job zu vergeben hat: Spätschicht, spezielle Anforderungen. 

Clay nimmt den Job an und wundert sich, dass die Buchhandlung tagsüber fast überhaupt keine Kundschaft hat und nachts nur sehr schräge Typen, bis er herausfindet, dass die Buchhandlung Penumbra einer sehr alten Geheimorganisation angehört und deren Mitgliedern spezielle Bücher zur Verfügung stellt...

Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren und hat an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften studiert. Er hat für verschiedene Onlineplattformen gearbeitet. Heute lebt er in San Francisco (wo auch sein Roman spielt). 

Gleichzeitig mit seinem Roman ist auch das Prequel „Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra“ (Kurzgeschichte, Original: „Ajax Penumbra 1969“) als e-Book auf deutsch erschienen.

Persönliche Meinung: 
3 *** (von 5 möglichen)

Eigentlich habe ich mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Und der Anfang verspricht auch eine spannende und ausgefallene Geschichte. Leider halten die knapp 350 Seiten das Versprechen nicht. 

Als Buch für Buchliebhaber angepriesen ("Ein Geheimnis, das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurückreicht, ein spannendes literarisches Rätsel und ein inspirierendes und philosophisches Buch voller einzigartiger Charaktere und visionärer Ideen"), erfüllte diese Geschichte die Erwartungen ganz und gar nicht. Im Gegenteil mögen wohl eher Programmierer und Anhänger des Apfels ihren Spaß an diesem Buch finden. 

Nach einem amüsanten und vielversprechenden Start ergeht sich der Autor in Beschreibungen von Programmiersprachen, 3D-Modellen und philosophischen Betrachtungen über Google. Gleichzeitig flacht die Spannung leider zusehends ab.

Alles in allem eine nette Lektüre für zwischendurch mit einer schönen, aber nicht ganz neuen Idee. Vor der Anschaffung des teuren Hardcovers wartet man aber vielleicht doch besser auf die günstige Paperback-Ausgabe.

DIE SONDERBARE BUCHHANDLUNG DES MR. PENUMBRA
Autor: Robin Sloan
Format: gebunden
Seitenzahl: 352
Verlag: Karl Blessing Verlag
Übersetzung: Ruth Keen
Preis: 19,99 Euro
eBook-Version: 15,99 Euro

Das Prequel  eBook only: 0,99 Euro
Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra“ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.