Dienstag, 18. März 2014

MORD IN BABELSBERG - Detailgenau, aber nicht langatmig

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Berlin 1926. Im Hof einer eleganten Wohnanlage in Kreuzberg wird die Leiche einer Frau entdeckt, die mit einer Scherbe aus rotem Glas erstochen wurde. Kommissar Leo Wechsler muss am Tatort erkennen, dass es sich bei der Toten um seine ehemalige Geliebte Marlen Dornow handelt, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat. 

Er erzählt niemandem von seiner Verbindung zu der Toten, auch nicht seiner Frau Clara, sondern stürzt sich verbissen in die Ermittlungen. Wie sich herausstellt, hatte Marlen sich von wohlhabenden Männern aushalten lassen, zuletzt von einem Politiker, der ein enger Mitarbeiter des Außenministers Gustav Stresemann ist. 

Kurze Zeit später gibt es einen zweiten Toten: Viktor König, der gefeierte Filmregisseur, wurde ebenfalls mit einer roten Glasscherbe erstochen … Verlagsinfo

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Der Hintergrund dieses Romans ist ausgesprochen sorgfältig gestaltet. Die Autorin Susanne Goga schildert die zeitgeschichtlichen bzw. geschichtlichen Ereignisse beinahe wie ein Zeitzeuge. Dafür ein großes Kompliment!

Außerdem kann sich der Leser auf authentisch gezeichnete Figuren mit stimmigen Verhaltens- und Denkweisen verlassen. Lebensumstände, Wohn- und Arbeitsverhältnisse sind der damaligen Zeit angepasst. 

Die Ausstrahlung von Kulturereignissen wie z. B. einer Filmpremiere ist zutreffend dargestellt. Das Buch vermittelt die Hoffnung der damaligen Menschen auf bessere Zeiten angesichts der überwundenen Inflationsjahre. Auch außenpolitisch begann sich einiges zu entspannen im Verhältnis zu den Nachbarvölkern.

Susanne Gogas Schreibstil ist trotz der Detailgenauigkeit überhaupt nicht langatmig, oberlehrerhaft oder angestrengt bemüht, sondern flüssig und sehr unterhaltsam.

Rätselhafte Morde werden auf spannende Art und Weise aufgeklärt.

MORD IN BABELSBERG
Autorin: Susanne Goga
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Verlag: dtv
Preis: 9,95 Euro
Preis eBook-Version: 8,99 Euro

Ebenfalls von Susanne Goga:
DIE TOTE VON CHARLOTTENBURG - Spannende Zeitreise in die Weimarer Republik

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.