Montag, 31. März 2014

KALTE SCHATTEN - Skandinavische Kurzkrimis als Buch & Hörbuch













Krimi-Rezension von Nicole Ludwig

KALTE SCHATTEN ist eine gut gelungene Mischung von Erzählungen der beliebtesten nordischen Krimiautoren. 

Passend dazu eine gibt es im Hörbuch eine Auswahl deutscher Sprecher, die ihre Sache perfekt machen. 

Mir hat gut gefallen, dass die einzelnen Geschichten nicht zu kurz geraten sind und genügend Zeit blieb, sich in sie hineinzufinden. Manchmal bleibt das Ende der Phantasie des Hörers überlassen, aber das war nicht störend (z.B. bei „Nie in Wirklichkeit“, „Der Ausstand“). 

Die Geschichten führen durch die Zeit, sowohl in die Vergangenheit, der Zeit der Postkutschen, als auch in die Zukunft (in das Jahr 2174), -die meisten Storys spielen jedoch in der Gegenwart.

Persönliche Meinung: 
4 **** (von 5 möglichen)

Einen Stern Abzug weil mir nicht alle Geschichten gefallen haben (z.B. „Die Postkutsche“, „Das Superhirn“). Das Treffen zwischen Wallander und Van Veeteren war ohne jede Spannung, gerade hier hatte ich mir mehr erhofft.

Am besten hat mir die Geschichte von J. Theorin gefallen „Spät wird der Sünder erwachen“.

Die Kurz-Krimis im Einzelnen
Wiedersehen von Tove Alsterdal
Vor 30 Jahren verschwand Lillis bei einem Treffen ihrer Freundes-Clique und tauchte nie wieder auf. Jetzt, nach all den Jahren, trifft sich die Clique erneut und Jemand meint, Lillis am Waldrand stehen zu sehen. Will sie Rache für die damaligen Geschehnisse nehmen?

Nie in Wirklichkeit von Åke Edwardson
Ein Urlaubstag an einem einsam gelegenen See. Ein lauer Abend, ein wohlschmeckender Whiskey, ein zartes Stück Fleisch auf dem Grill. Die Begegnung mit einem Fremden, eine Einladung zur Elch-Safari und plötzlich geht es um Leben und Tod.

Der Ausstand von Inger Frimansson
Jeder kennt wohl einen alten Arzt, der einem alles verschreibt, was man haben möchte. So kann er unfreiwillig schon mal die Mordwaffe in Form eines Medikamentes an einen skrupellosen Mörder liefern.

Die Postkutsche von Åsa Larsson
In einer verschneiten und eiskalten Nacht findet der Postillon (Gespannführer eines Postkutschen-Pferdefuhrwerkes) seinen 12-jährigen Laufburschen Oscar mit eingeschlagenem Schädel im Schnee.

Das Superhirn von Stieg Larsson
Er gewann vor zwei Jahren in einer Lauf-Disziplin bei den olympischen Spielen eine Goldmedaille. Jetzt bekommt er Post von der Regierung und wird aufgefordert, sich bei Dr. Wester, dem Leiter einer Forschungsabteilung, einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen. Das Unheil nimmt seinen Lauf…

Eine unwahrscheinliche Begegnung von Henning Mankell & Håkan Nesser
Kommissar Wallander hat sich zu Weihnachten fernab von seiner Heimat Schweden mit seiner Tochter Linda verabredet. Auf dem Weg zum Treffpunkt verirrt er sich und kehrt in einem urigen Gasthaus ein. Dort trifft er auf einen einheimischen Polizisten namens Van Veeteren.

Ein Alibi für Senor Banegas von Magnus Montelius
Senor Banegas ist der honduranische Minister für Infrastruktur, Käufer und Verkäufer von Gefälligkeiten. Sein größtes Problem ist seine eifersüchtige Ehefrau. Eine Lösung muss her. Doch wie so oft kommt alles anders als er denkt.

Etwas in seinem Blick von Dag Öhrlund
Sie löst die Hände vom Geländer und fiel. Eiskalter Wind brennt auf ihren Wangen, ihr Leben zieht in Gedanken an ihr vorbei. Der Aufprall und nur noch Schwärze. Kommissarin Jenny Lind muss den Tod des jungen Mädchens aufklären.

Die Rache der Jungfrau von Johan Theorin
Die „blaue Jungfrau“ ist ein hoher Granitfelsen, der vor der „Hexen-Insel“ aus dem Wasser ragt. Man sagt, wenn er seine Farbe verändere, ziehe ein Unwetter auf. Einige Fischer ignorieren die Schwärze des Felsens und wollen ein führerloses Ruderboot bergen. Was sie dort finden, lässt sie erschaudern: Die Fracht des Bootes besteht aus zwei Skeletten. Wegen des nahenden Unwetters müssen sie auf der „Hexen-Insel“ festmachen.

Spät wird der Sünder erwachen von Katharina Wennstam
Es ist Heiligabend als bei der Polizistin Charlotta Lung das Telefon klingelt. Erst herrscht am anderen Ende nur Stille, dann meldet sich eine zaghafte Stimme. Als sich die Anruferin zu erkennen gibt, weiß Charlotta, dass der weihnachtliche Frieden vorbei ist.

Im Taschenbuch gibt es zusätzlich zum Hörbuch noch weitere Geschichten von Eva Gabrielsson, Cilla & Rolf Björnlind, Sara Stridsberg, Sjöwall & Wahlöö, Malin Persson Giolito

Hörbuch von der Hörverlag KALTE SCHATTEN
Herausgeber: Jean-Henri Holmberg
Auflage März 2014
Sprecher: Christian Baumann, Axel Milberg, Dietmar Bär, Nina Petri
MP3-Datei mit 6 Std. 57 Min
Preis: 12,99 Euro

Taschenbuch KALTE SCHATTEN
Herausgeber: Jean-Henri Holmberg
Seitenzahl: 416
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99 Euro
eBook-Version: 8,99 Euro

Ähnlich diesen skandinavischen Kurz-Krimis ist auch:
JULMORDE - mit Weihnachtsstimmung

Kommentare:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.