Donnerstag, 27. Februar 2014

VERGELTUNG - Ist das wirklich Don Winslows "Werk"?

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Dave Collins ist Elite-Soldat. –– Seine Familie stirbt bei einem Anschlag. –– Seine Regierung unternimmt nichts. –– ZEIT FÜR VERGELTUNG. Dave Collins ist ein hochdekorierter Ex-Soldat und Sicherheitschef des JFK-Flughafens. Als Terroristen ein Flugzeug über New York zum Absturz bringen, sterben seine Frau und sein Sohn. 

Dave Collins fordert Vergeltung, doch die US-Regierung handelt nicht. Also nimmt er die Sache selbst in die Hand. Er stellt eine internationale Söldnertruppe zusammen. Die Besten der Besten. Mit ihnen macht er weltweit Jagd auf die Verantwortlichen des Attentats. 

Doch nicht nur die Terroristen leisten Widerstand. Auch die US-Regierung unternimmt alles, um Dave aufzuhalten. Währenddessen plant Aziz, der Kopf der Terrorgruppe, einen neuen Anschlag. Er soll alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. 

Noch fehlen ihm die Mittel, doch er ist auf dem besten Weg, sie zu bekommen. Wenn Dave und seine Truppe versagen, droht den USA das absolute Inferno. Verlagsinfo

Vergeltung ist der erste Roman von Don Winslow, der weltweit zuerst auf Deutsch erscheint.

Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch, denn Don Winslow kann wesentlich besser schreiben! 

Vor einiger Zeit habe ich MANHATTAN von Don Winslow gelesen und war mehr als begeistert von diesem Buch. Dort entwickelte der Autor ein Panorama New Yorks zur Zeit der späten Fünfziger / frühen Sechziger Jahre, bei dem alles stimmig war, die Charakterisierung der Personen und ihrer Handlungsmotive, ihr Berufsleben und vor allem ihre gesellschaftlichen Treffen in der Freizeit. Jede Nuance passte, Speisen, Musik, Gespräche. Auch die weniger appetitlichen Abschnitte waren immer noch literarisch „wertvoll“.

Hier aber, in VERGELTUNG, ist die Sprache schlicht, gibt es keine wirklichen Menschen mehr, nur noch Charaktermasken und Abziehbilder.

Die sogenannten Elitesoldaten gleichen Kampfmaschinen, mit übermenschlichen Kräften. Sie kennen nur schablonenhaftes Schwarzweiß-Denken, mit menschenverachtenden Zügen, mit ganz vereinzelten Reflektionen, auf Sparflamme sozusagen.

Ihre Gegenspieler, die Terroristen, betrachten sie so, als wären die „Tangos“ Puppen. Ihr Waffenpotential ist vom Feinsten und Modernsten und wird dagegen in aller Ausführlichkeit vorgestellt wie in einem dicken Werbeprospekt von Heckler & Koch.

Dabei erstaunt mich schon, wie sie an dieses Kriegsgerät kommen konnten, ohne aufzufallen! Der NSA z. B.

Das Buch verdient leider nur 2 Sterne von 5 möglichen. Ich hoffe sehr, dass sich Don Winslow wieder auf seine wirklichen Stärken besinnt!

VERGELTUNG
Autor: Don Winslow
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 491
Verlag: Suhrkamp
Übersetzung: Conni Lösch
Preis: 14,99 Euro
Preis eBook-Version: 12,99 Euro

Werke von Don Winslow, zu denen man lieber greift:
KINGS OF COOL temporeich & ironisch
DIE SPRACHE DES FEUERS spannend & mit Niveau
SATORI japanisch & virtuos
BOBBY Z furios & lakonisch
ZEIT DES ZORNS mit Twists & Turns

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.