Donnerstag, 20. Februar 2014

OUVERTÜRE UM MITTERNACHT - London im Nebel der 30er Jahre / Krimi-Hörspiel


Der Hörspiel-Krimi OUVERTÜRE UM MITTERNACHT am Samstag auf WDR5 um 17:05 Uhr bzw. 23:05 Uhr, entführt ins London der 30er Jahre. (Lief zuletzt im Juli 2013)

Ende der 30er-Jahre wird im dichten Londoner Nebel ein kleines Mädchen ermordet. Der Mörder gehört höchst wahrscheinlich zu den schrägen Stammgästen der Bohème-Bar „Bacchus“. 

Einer dieser Stammgäste, die resolute und eigenwillige Asta Thundersley, ist fest entschlossen, ihn zu entlarven. Nachdem sie mit ihren Nachforschungen nicht weiterkommt, lädt die vermögende Asta alle potentiellen Mörder und den Kommissar zu einem großzügigen Trinkgelage in ihr Haus. 

Wird ihre spezielle Mixtur den Täter zum Reden bringen?

Autor Gerald Kersh (1911–1968) gilt als Vorläufer des Brit Noir und zählt zu den Klassikern des Genres. Zu seiner Zeit ein Bestsellerautor verstarb der gebürtige Londoner mittellos in New York. In „Ouvertüre um Mitternacht“ verbindet Kersh Milieustudie und Krimi zu einer psychologisch spannenden Erzählung. 

Mit Manon Straché, Johanna Gastdorf, Barnaby Metschurat, Hansa Czypionka, Peter Fricke, Oliver Stritzel u. a.

Aus dem Englischen von Ango Laina und Angelika Müller
Bearbeitung: Christoph Busch
Regie: Petra Feldhoff
Produktion: WDR 2010
53 Minuten

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite (17:05 Uhr)
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

(Quelle Foto Westminster: Wikimedia / Source Flickr: Parliament Clock / Author Aldaron — Aldaron, a.k.a. Aldaron unter  Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.