Sonntag, 16. Februar 2014

MORD IM SCHLACHTHOF (eBook) - Leben und Sterben für die Fleischindustrie

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

"Eine ziemlich unnatürliche Todesursache, um genau zu sein: Der Notarzt diagnostiziert, dass der Mann erstochen und gekocht wurde. Woher die blaue Farbe auf der Leiche stammt, ist rätselhaft. Kommissarin Petra Lohenkamps Mordfall führt sie in Verstrickungen besonderer Art, bei der bekannte Persönlichkeiten, auf höchster Ebene von Politik und Wirtschaft, in Bedrängnis kommen. Ein Spiel mit dem Feuer beginnt, das nicht jeder überleben wird… Buchinfo

Kommissarin Petra Lohenkamp ermittelt in Schlachthöfen und in Tiermastbetrieben. Sie entdeckt dabei grauenhafte Zustände. Ein weiterer Erzählstrang handelt von dem Amtsierarzt Christian Liebemann, der im Gegensatz zu seinem ausgefallenen Kollegen seinen Job ernst nimmt, was sein Vorgesetzter gar nicht gerne sieht. 

Der Fleischmafia ist Christians genaues Hinsehen natürlich auch ein Dorn im Auge, was Christian in Gefahr bringt.

Persönliche Meinung: 
3*** (von 5 möglichen)

Dieser Krimi setzt seinen Fokus auf die Zustände in Tiermastbetrieben, Schlachthöfen und der Fleischindustrie. Er zeigt auf, dass nicht nur die Tiere unglaubliches Leid ertragen müssen sondern, auch die Arbeiter in den Schlachthöfen. 

Sie kommen aus dem Ausland, überwiegend aus Rumänien, bekommen kaum Lohn für ihre Akkordarbeit und müssen in Unterkünften hausen, für die das Wort "Wohnung" überhaupt nicht passen würde. Ganz klar, ein interessantes, aktuelles Thema und guter Stoff für einen Krimi.

Allerdings werden diese Zustände viel zu oft erwähnt, der Krimi ist zu vorhersehbar und die Handlung wirkt leider konstruiert.

Zudem hat der Roman zu viele Nebenschauplätze, wie z. B. ein Erlebnis von Petras Sohn bei einer Demo und zu viel Privates von Petra und Christian wurde in den Krimi hineingepackt, so dass die Spannung etwas auf der Strecke bleibt und die Mordermittlung in den Hintergrund gerät. 

Protagonistin Petra Lohenkamp entspringt leider einem Klischee, da rettet es auch nicht, dass ihr Vater japanischer Abstammung ist und sie eine japanische Kampfsportart ausübt. Sie ist alleinerziehend und kann wegen der Ermittlungen nicht mit Sohn und Mutter in den Urlaub fahren. Da passt es dann ganz gut, dass Amtstierarzt Christian zur Zeit in Trennung lebt.

Ein Roman mit interessantem Plot, aber für einen "Thriller" (lt. Beschreibung) mit etwas zu wenig Spannung in der Handlung.

MORD IM SCHLACHTHOF
Autor: Gudru Gülden
Format: eBook
Verlag: Klarant
Preis: 4,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.