Freitag, 21. Februar 2014

KOMMT ZEIT, KOMMT MORD - Amüsanter Wien-Krimi mit Verflechtungen & Verwicklungen

Krimi-Rezension von Tanja Werner

Wehle hat mit Hofrat Halb einen liebenswerten Ermittler geschaffen, der beweist, dass man dem Bösen auf der Welt auch mit Stil zu Leibe rücken kann. Gemeinsam mit seinem erlesenen Team ermittelt der Gentleman alter Schule in gehobenen und weniger gehobenen Kreisen der Bundeshauptstadt Wien – mit Witz, Charme und verblüffenden Wendungen.



Kaum kehrt Hofrat Ludwig Halb ins österreichische Bundeskriminalamt zurück, überschlagen sich schon die Ereignisse: Ein Mann gesteht auf seinem Totenbett einen Dreifachmord, für den seit Jahren ein anderer im Gefängnis sitzt. 

Gleichzeitig flattert dem Kriminalisten eine unerwartete Erbschaft ins Haus. Zwischen Wiener Nobelbezirken und Rotlichtviertel muss Halb bald erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint. Verlagsinfo

Diese vollmundige Verlagsankündigung verspricht nicht zu viel. Für ein Debüt ist „Kommt Zeit, kommt Mord“ von Peter Wehle ein wirklich sehr gelungener Krimi.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Peter Wehle setzt die Fülle und Brutalität der kriminalistischen Handlung in diesem Roman in einen krassen Gegensatz zur Beschaulichkeit der charmanten Stadt Wien und den teilweise amüsanten Anekdoten zur Erbschaft des Hofrat Halb. Das Ganze garniert er mit einem feinen Zuckerwerk aus Verflechtungen und Verwicklungen, das die ganze Aufmerksamkeit des Lesers fordert. 

Einen ebensolchen Kontrast schafft der Autor fast spielerisch auch bei seinen Charakteren. Das Ermittler-Team um Hofrat Halb wirkt eher behäbig und schräg. Ständig widmet man sich mit Hingabe lieber den prächtigsten Tortenstückchen als der Ermittlungsarbeit und immer wieder wird in aller Ruhe erst einmal ein guter Tee aufgebrüht. 

Aber wenn es darauf ankommt, entpuppt sich der Haufen als ein perfekt abgestimmtes Räderwerk, fast blind vertraut mit Arbeitsweise der anderen. 

Trotz oder gerade wegen dieser leicht skurrilen Ecken und Kanten wird aus diesem Wien-Krimi ein spannender und unterhaltsamer Lese-Spaß, der nicht nur mit einem überraschenden, fast Show-Down zu nennenden Ende aufwartet und den Leser immer wieder überrascht.

Flüssiges, spannendes Lesevergnügen mit humorvoll eingeflochtenem Wiener Lokalkolorit.

KOMMT ZEIT, KOMMT MORD
Autor: Peter Wehle
Format: broschiert
Seitenzahl: 312
Verlag: Haymon
Preis: 12,95 Euro
Preis eBook-Version:

Weitere spannende Wien-Krimis:

1 Kommentar:

  1. Das klingt nach passender Lektüre für meine demnächst anstehende Reise nach Wien! Danke für die Rezension.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.