Sonntag, 23. Februar 2014

DIE PUPPE (Hörbuch) - Mehr als 13 Stunden Gänsehaut pur

Autorin: Mo Hayder
Verlag: der Hörverlag
Auflage: Februar 2014
ungekürzte Lesung
2 MP3-CD mit 13 Std 10 Min
Sprecher: Steven Scharf
Preis: 12,99 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

AJ ist Pflegedienstleiter in einer psychiatrischen Klinik in Bristol, als die unter seiner Obhut stehende Zelda Lornton stirbt. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass es einen Schuldigen gibt: Den Geist einer ehemaligen, kleinwüchsigen Pflegerin namens Maude. 

Angeblich sucht das Gespenst nachts die Patienten in ihren Zimmern heim und sorgt dafür, dass diese sich selbst verletzten. Beim letzten Vorfall hat sich jemand bei lebendigem Leib selbst das Auge entfernt. 

Um das Übel noch größer zu machen, wird der psychisch kranke Isaac Handel überraschend als geheilt aus der Klinik entlassen. Dieser hat vor geraumer Zeit seine eigenen Eltern auf grausame Weise getötet. 

AJ kann nicht an ein Gespenst glauben und befürchtet, dass Isaac hinter vielen der Vorfälle steckt und in seiner Freiheit neue Morde begehen wird. Gegen den Willen der Klinikleitung wendet AJ sich an Detective Inspector Jack Caffery.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen) 

Das Warten auf einen neuen Fall von Mo Hayder mit Jack Caffery hat sich gelohnt. 

Von Beginn an sorgt das Hörbuch für Gänsehaut. 

Es gelingt einerseits, die bedrückende Stimmung auf der psychiatrischen Station einzufangen, andererseits fühlt und leidet man mit AJ und auch Caffery ist sofort wieder präsent. 

Der Alt-Fall um die verschwundene Misty Kitson (kennt der Hörer aus dem Hörbuch HAUT) lässt ihn nicht zur Ruhe kommen. Weiß er selbst doch am allerbesten, was diese für ein Schicksal erlitten hat. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen/-Hören mit Polizeitaucherin Flea Marley. 

Wenn der Sprecher Steven Scharf über die "Zwergen-Frau" berichtet, die heimlich über die Station schleichen soll, dann kann der Hörer gar nicht anders, als sich zu gruseln. 

Die Handlung ist durchgehend spannend und trotz der Länge von über 13 Stunden (ungekürzte Lesung) wird es nie langweilig oder langatmig. Auf Zeitsprünge und unnötige Cliffhenger wird verzichtet und man kann der Story problemlos folgen.

Mo Hayder ist es gelungen, einen rundum empfehlenswerten Jack Caffery Thriller zu schreiben. Ich freue ich schon jetzt auf ihr nächstes Werk.

Weitere empfehlenswerte Hörbücher von Mo Hayder:
HAUT mit Gänsehautgarantie (Jack Caffery-Fall)
VERDERBNIS auch  von Beginn an spannend  (Jack Caffery-Fall)
ATEM das schwächste Hörbuch der Reihe, obwohl auch spannend

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.