Samstag, 25. Januar 2014

SEKUNDENTOD - Mit einem charismatischen, von seiner Arbeit besessenen Hauptkommissar

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Falko Cornelsen ist Mitte vierzig, verheiratet und Kriminalkommissar in Norddeutschland. Seine speziellen Ermittlungsmethoden bescheren ihm eine beneidenswert hohe Aufklärungsrate. In "Sekundentod" muss der Ermittler den grausamen Mord an einer erfolgreichen Krimiautorin aufklären, die perfiderweise nach ihrer aktuellen Romanvorlage getötet wurde. 

Mit Sekundenkleber wurden ihr Mund und Nase verschlossen. Bestürzt stellt Falko Cornelsen fest, dass er es mit einem Serienkiller zu tun haben muss, als ein ähnlicher Fall aus der Vergangenheit auftaucht. Verlagsinfo

Spektakuläre Morde als Folge von Buch-Vorlagen entpuppen sich nach langen, sehr schwierigen und aufwendigen Ermittlungen als Taten, die die mittlerweile selbst getötete Autorin nach dem Leben (richtiger nach den Tötungen) anderer gestaltet hat.

Die Ermittler, allen voran der charismatische und umtriebige, ja fast von seiner Arbeit besessene Hauptkommissar Falko Cornelsen, müssen „tief graben“, um endlich die Hintergründe der Straftaten und die Motive der Täter aufzudecken. Das dauert oft quälend lange, bis es soweit ist, sowohl für die armen Opfer als auch für die Polizeibeamten. 

Persönliche Meinung: 
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Petra Mattfeldt ist ein packender Roman gelungen, der nicht auf eine detaillierte Beschreibung der Taten verzichtet, denn sie ist notwendig im Kontext des Buches. Die Lebensschicksale der einzelnen Protagonisten werden ausführlich vorgestellt, ohne den Leser zu ermüden. 

Auf spannende und unterhaltsame Weise erklärt die Autorin so das Verhalten der Täter. Auch Dauer und Verlauf der Ermittlungen werden damit verständlich.

Ein gelungenes Krimi-Debüt, das angesichts des sympathischen Hauptkommissars Falko Cornelsen Lust auf weitere Werke der Autorin macht.

SEKUNDENTOD
Autorin: Petra Mattfeldt
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 368
Verlag: Knaur
Preis: 9,99 Euro
Preis eBook-Version: 9,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.