Montag, 9. Dezember 2013

UNRUHE (Hörbuch) - Action- und temporeicher Kopenhagen-Krimi

UNRUHE
Autor: Jesper Stein
Verlag: GoyaLit
Auflage: November 2013
Sprecher: Hans Löw
4 Audio CD mit Min.
gekürzte Lesung
Preis: 19,99 Euro
Krimirezension: Biggi Friedrichs

Axel Steen, Ermittler im Kopenhagener Morddezernat, wird von einer inneren Unruhe getrieben. Die panische Angst, sein Herz könne plötzlich aufhören zu schlagen, hält ihn Nacht für Nacht wach. Von der Fensterbank seiner Altbauwohnung blickt er über die Straßen von Nørrebro, dem Künstler-, Drogen- und Rotlichtviertel Kopenhagens. 

Als während der Unruhen um die Zwangsräumung und den Abriss des Jugendzentrums eine Leiche gefunden wird, fällt der Verdacht zunächst auf die Einsatzkräfte der Polizei. Denn die »grüne Lunge« des Viertels war während des Räumungseinsatzes von den Ordnungskräften abgeriegelt worden. 

Hat die Polizei einen der jungen Leute aus dem Jugendzentrum einfach kaltgemacht? Steen gerät unter Druck. Bald jagt er nicht nur einen Mörder durch das von Rauchbomben vernebelte Nørrebro, sondern muss selbst um sein Leben kämpfen. 

Offenbar ist der Fall für einen von ständiger Todesangst geplagten Ermittler der Mordkommission eine Nummer zu groß …" Verlagsinfo

Axel Steen ist ein typischer Krimi-Kommissar. Seine Ermittlungen verlaufen trotzdem etwas unkonventionell. Nicht sehr beliebt bei seinen Kollegen, eher ein Einzelgänger, hört er nicht unbedingt auf Vorgesetzte, so dass diese ihm ständig mit Disziplinarverfahren drohen.

Einzig mit dem Gerichtsmediziner ist Axel Steen sehr gut befreundet. Die Beziehung zu seiner Ex-Ehefrau ist problematisch und klischeehaft. Seine kleine Tochter Emma hingegen liebt er innig und nimmt sie auch ab und an mal mit zur Arbeit. So kommt sie an interessante Orte wie z. B. in die Gerichtsmedizin, wo Männer in Schubladen liegen. Bei seinem Hang zu schönen Frauen stört es ihn nicht, ob diese in den Mordfall verwickelt sind, dafür hasst er aber Polizeireporter.

Persönliche Meinung:
4 **** (von 5 möglichen)

Auch wenn der Ermittler in UNRUHE von Jesper Stein leider nur der übliche Stereotyp eines Kommissars ist, so ist hier der Plot doch sehr interessant. 

In Kopenhagens Problemviertel Nørrebro wird während der Unruhen bei einer Häuserräumung eine Leiche gefunden. Zunächst sieht es so aus, als hätte ein Polizist den Mord an einem Autonomen begangen. Es gibt eine Filmaufnahme, auf dem der Mord zu sehen ist, was den Filmer natürlich auch in Gefahr bringt. Ein Verdächtiger ist dann auch schnell gefunden.

Axel Steen ist noch nicht davon überzeugt, den Mörder gefunden zu haben, er gräbt weiter und stößt auf Geheimnisse, die in der Vergangenheit von Mörder und Opfer liegen. Natürlich werden ihm Steine in den Weg gelegt u.a. durch eine Spezialeinheit der Polizei und deren Chefin Henriette Nielsen, die ihn ständig bei seinen Ermittlungen behindern.

Es wird ein spannender Einblick in die Politik Dänemarks vermittelt und der Leser wird Zeuge, wie sich die verschiedenen Abteilungen der Polizei gegenseitig das Leben schwer machen.

In diesem Debut-Krimi legt Jesper Stein falsche Fährten, bringt Gefühle und Rache mit ins Spiel, so dass die Spannung im Laufe der Handlung steigt. Die Ermittlungsarbeit ist sehr realistisch geschildert. Ein interessanter Krimi leider  mit einem allzu typischen Kommissar.

Sprecher dieses Koppenhagen-Krimis ist Hans Löw. Er bringt mit seiner sympathischen Stimme, die notwendige Spannung in diesen action- und temporeichen Kopenhagen-Krimi.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.